3. Liga Analyse

3. Liga 2008/09, 31. Spieltag
14:19 - 19. Spielminute

Spielerwechsel (Bayern II)
Kakoko
für D. Yilmaz
Bayern II

15:00 - 59. Spielminute

Tor 1:0
Badstuber
Linksschuss
Bayern II

15:08 - 68. Spielminute

Spielerwechsel (Sandhausen)
Leandro
für Kolb
Sandhausen

15:08 - 68. Spielminute

Spielerwechsel (Sandhausen)
S. Ristic
für Boskovic
Sandhausen

15:14 - 74. Spielminute

Spielerwechsel (Bayern II)
Heinze
für Ekici
Bayern II

15:15 - 74. Spielminute

Tor 1:1
Öztürk
Rechtsschuss
Vorbereitung S. Ristic
Sandhausen

15:18 - 76. Spielminute

Tor 2:1
T. Müller
Linksschuss
Bayern II

15:23 - 83. Spielminute

Spielerwechsel (Sandhausen)
C. Haas
für Fießer
Sandhausen

15:45 - 89. Spielminute

Spielerwechsel (Bayern II)
Erb
für Kakoko
Bayern II

FCB

SAN

FCB II überflügelt den SVS

Müller macht den Unterschied

Zwei Änderungen nahm FCB-Trainer Herrmann Gerland nach dem 1:2 in Unterhaching vor: Badstuber und Thomas Müller, die beide in Wolfsburg im Bundesliga-Kader standen und daher fehlten, kehrten ins Team zurück. Ersetzt werden musste Contento (doppelter Kieferbruch), zudem musste Haas weichen. Sandhausens Coach Gerd Dais wirbelte sein Team nach dem 2:1 gegen Emden mächtig durcheinander. Der zuletzt angeschlagene Pinto rückte ebenso wie Bindnagel nach seiner Sperre in die Startelf zurück, zudem begannen Beisel und Boskovic. Waldecker, Kirsch, Leandro und Ristic saßen auf der Bank.

Vor 800 Zuschauern im Grünwalder Stadion entwickelte sich eine ausgeglichene Partie, in der die Gäste durch Pinto (knapp vorbei) und Boskovic (Querlatte) zwei gute Möglichkeiten ungenutzt ließen. Die Bayern hatten durch Sikorski und Müller Schusschancen, trafen aber ebenfalls nicht.

3. Liga, 31. Spieltag

Im zweiten Durchgang hatte der FCB zunächst mehr vom Spiel und ging durch einen Freistoßknaller von Badstuber nach einer Stunde in Führung. SVS-Trainer Gerd Dais reagierte, brachte mit Leandro Grech und Ristic zwei frische Offensivakteure. Und die Maßnahme sollte sich auszahlen, Öztürk gelang in der 74. Minute der Ausgleich.

Doch einmal mehr hatte Thomas Müller die passende Antwort. Der Torjäger nutzte ein Missverständnis in der SVS-Abwehr und ließ Torwart Gurski keine Abwehrmöglichkeit.

Der 13. Saisontreffer des 19-Jährigen reichte dem FCB zum Sieg, obwohl Sandhausen noch einmal Druck entfachte.

Tore und Karten

1:0 Badstuber (59', direkter Freistoß, Linksschuss)

1:1 Öztürk (74', Rechtsschuss, S. Ristic)

2:1 T. Müller (76', Linksschuss)

Bayern II

Kraft 3 - Schürf 3, Schütz 2,5, Saba 2,5, Kopplin 3 - Badstuber 2,5 , T. Müller 2 , Ekici 4 , Fürstner 3 - Sikorski 4, D. Yilmaz

Sandhausen

Gurski 3 - Bindnagel 3, Eberlein 4, Beisel 4, M. Throm 3 - Kolb 3 , R. Pinto 3, Fießer 2,5 , N. Müller 3,5 - Boskovic 3 , Öztürk 3

Schiedsrichter-Team

Stefan Schempershauwe Hildesheim

1
Spielinfo

Stadion

Stadion an der Grünwalder Straße

Zuschauer

800

Bayern II muss am nächsten Sonntag nach Regensburg, Sandhausen empfängt freitags den VfB Stuttgart II.