3. Liga Analyse

3. Liga 2008/09, 20. Spieltag
14:27 - 25. Spielminute

Tor 1:0
Perthel
Linksschuss
Vorbereitung Heider
Bremen II

15:09 - 53. Spielminute

Spielerwechsel (Haching)
Rathgeber
für Steegmann
Haching

15:14 - 57. Spielminute

Gelbe Karte
Diekmeier
Bremen II

15:19 - 61. Spielminute

Gelbe Karte
Perthel
Bremen II

15:25 - 69. Spielminute

Gelbe Karte
Oehrl
Bremen II

15:45 - 74. Spielminute

Spielerwechsel (Haching)
Pfaffinger
für T. Schulz
Haching

15:54 - 84. Spielminute

Gelb-Rote Karte
D. Schmidt
Bremen II

15:58 - 85. Spielminute

Spielerwechsel (Bremen II)
Ronneburg
für Artmann
Bremen II

15:58 - 87. Spielminute

Spielerwechsel (Bremen II)
Hessel
für Heider
Bremen II

16:01 - 90. + 1 Spielminute

Gelbe Karte
Feldhahn
Bremen II

BRE

UHA

Schiedsrichter Joerend verletzt sich - Schmidt sieht Gelb-Rot

Perthels Treffer reicht

Bremens Trainer Thomas Wolter tauschte nach dem 2:0 gegen Düsseldorf einmal: Perthel ersetzte Bergfrede. Auch der Unterhachinger Coach, Ralph Hasenhüttl, wechselte im Vergleich zum 3:2 in Aalen auf einer Position. Thorsten Schulz erhielt den Vorzug vor Pfaffinger.

Die Hanseaten erwischten den besseren Start und übernahmen die Initiative, taten sich zunächst aber gegen defensiv ausgerichtete Bayern schwer. Die SpVgg ihrerseits stand hinten gut, fand jedoch offensiv kaum statt. Folglich blieb es lange Zeit ruhig in den Strafräumen. Doch in der 25. Minute setzte sich Heider auf der rechten Seite durch, flankte dann in die Mitte, wo Perthel zur Stelle war und per Volleyschuss Unterhachings Schlussmann Kampa überwand. In der Folge blieben die Hanseaten die aktivere Mannschaft, konnten aber keine weiteren Treffer nachlegen.

Der 20. Spieltag

Ohne personelle Wechsel ging es im zweiten Durchgang weiter. Die Gäste investierten nun mehr, agierten aber ohne Fortune. Auf der anderen Seite gab sich Bremen II mit der knappen Führung zufrieden und zog sich zunehmend zurück, strahlte aber über Konter weiterhin Gefahr aus. So scheiterte Granskov-Hansen an SpVgg-Keeper Kampa (63.).

An sich konnte das Duell in dieser Phase kaum mit Höhepunkten aufwarten. Für unfreiwillige Abwechslung sorgte Schiedsrichter Thorsten Joerend, für den die Partie ab der 70. Minute wegen einer Verletzung gelaufen war. Er übergab die Leitung an seinen Assistenten Waldemar Stor, dessen Posten an der Linie Schiedsrichterbeobachter Ralf Helmes übernahm. Diese Umstellungen sorgten darüber hinaus für eine 15-minütige Spielunterbrechung.

Nach Wiederanpfiff hatten die Hachinger eine knappe Viertelstunde Zeit, um den Ausgleich zu erzielen. Aber von den Gästen kam in der Offensive einfach zu wenig. Auf der anderen Seite machten sich die Bremer das Leben selber schwer. Die letzten sechs Minuten mussten sie nämlich in Unterzahl bestreiten, denn Dominik Schmidt sah nach wiederholtem Foulspiel die Gelb-Rote-Karte und musste vorzeitig runter. Dennoch reichte es am Ende für die Hanseaten, die es schafften, die knappe Führung über die Runden zu bringen und den zweiten Sieg in Folge einzufahren.

Tore und Karten

1:0 Perthel (25', Linksschuss, Heider)

Bremen II

Pellatz 2 - Diekmeier 3 , D. Schmidt 2,5 , Stallbaum 3, Holsing 3 - Oehrl 3 , Feldhahn 3 , Artmann 3 , Perthel 2,5 - Heider 2,5 , Granskov-Hansen 3

Haching

Kampa 2,5 - Susak 3,5, Hain 3, Bucher 4,5, Nagy 4 - T. Schulz 3,5 , Villar 4, O. Fink 4, Zillner 4,5 - A. Fink 3,5, Steegmann 4,5

Schiedsrichter-Team

Thorsten Joerend Lübbecke

3,5
Spielinfo

Stadion

Weserstadion Platz 11

Zuschauer

400

Nach der Winterpause reisen die Amateure von Werder Bremen am Sonntag, den 7. Februar 2009 nach Sandhausen. Unterhaching startet einen Tag später zu Hause gegen Paderborn ins neue Jahr.