3. Liga Analyse

14:32 - 32. Spielminute

Tor 1:0
Stoilov
Linksschuss
Vorbereitung Brysch
Regensburg

14:34 - 34. Spielminute

Gelbe Karte
Truckenbrod
Dresden

15:09 - 55. Spielminute

Spielerwechsel (Dresden)
G. Müller
für Pfeffer
Dresden

15:25 - 66. Spielminute

Spielerwechsel (Dresden)
Dobry
für Nikol
Dresden

15:21 - 67. Spielminute

Spielerwechsel (Regensburg)
S. Jarosch
für Blessin
Regensburg

15:26 - 70. Spielminute

Gelbe Karte
Röttger
Dresden

15:34 - 71. Spielminute

Gelbe Karte
Maul
Regensburg

15:31 - 77. Spielminute

Spielerwechsel (Regensburg)
Würll
für Hiemer
Regensburg

15:39 - 84. Spielminute

Gelbe Karte
Binder
Regensburg

15:39 - 85. Spielminute

Gelbe Karte
Pollmann
Regensburg

15:41 - 87. Spielminute

Spielerwechsel (Dresden)
Kügler
für Röttger
Dresden

15:41 - 87. Spielminute

Spielerwechsel (Regensburg)
Selimbegovic
für Stoilov
Regensburg

REG

SGD

3. Liga

Sattelmaier hält den Jahn-Sieg fest

Dynamo Dresden kassiert dritte Niederlage im vierten Spiel (0/1/3)

Sattelmaier hält den Jahn-Sieg fest

Regensburgs junger Coach Markus Weinzierl nahm bei seinem Heimdebüt eine Änderung an der Formation vor, die zu Anpfiff des torlosen Remis in Wuppertal auf dem Platz gestanden hatte: Maul kehrte nach Gelb-Rot-Sperre in die Innenverteidigung zurück. Pollmann wurde dafür ins Mittelfeld gezogen und ersetzte dort den Gelb-Rot-gesperrten Schlauderer. Dynamo-Trainer Ruud Kaiser musste im Vergleich zum 1:1-Unentschieden gegen Sandhausen auf Abwehrchef Hübener (Muskelfaserriss im Oberschenkel) verzichten. Für ihn agierte der großgewachsene Palionis in der Innenverteidigung neben Wagefeld. Zudem rutschte Nikol für Abwehrspieler Grembowietz in die Dresdener Startformation.

In einer schwungvollen Anfangsphase erspielten sich zunächst die engagiert auftretenden Gäste aus der sächsischen Landeshauptstadt ein Chancenplus, ehe sich auch der Jahn in Form eines gefährlichen Kopfballs des aufgerückten Mauls zu Wort meldete (11.). In der offen geführten Partie hatte in der Folge wieder Dynamo eine Doppelchance durch Truckenbrod und Bröker (14.). ab. Den nächsten Aufreger konnten die Gastgeber für sich verbuchen: Jahn-Innenverteidiger Brysch verfehlte allerdings aus etwa vier Metern das leere Tor (23.). Knapp zehn Minuten darauf konnten die Oberpfälzer dann jubeln: Stoilov überwand Dynamo-Keeper Keller mit einem platzierten Schuss, der Ball des tschechischen Sturmtanks fand dabei seinen Weg vom Innenpfosten ins Dresdener Gehäuse (32.). Das Kaiser-Team konnte vor der Halbzeit nicht egalisieren, hatte aber auch bei einem Pfostentreffer von Savran (39.) Pech.

Der 18. Spieltag

Im zweiten Durchgang fanden die Elbstädter erneut gut in die Partie und hatten Möglichkeiten durch Röttger (49. und 54.). In der 63. Minute zwang Mittelfeldakteur Truckenbrod Jahn-Keeper Sattelmaier zu einer Glanzparade. In der umkämpften Schlussphase warfen die Sachsen noch einmal alles nach vorne, konnten gegen die aufopferungsvoll verteidigenden Regensburger aber ihre Möglichkeiten nicht in den Ausgleich ummünzen.

Tore und Karten

1:0 Stoilov (32', Linksschuss, Brysch)

Regensburg

Sattelmaier 1,5 - Bambara 3, Maul 2,5 , Pollmann 3 , Binder 3,5 - Blessin 4 , Zellner 2, Brysch 2,5, Hiemer 3,5 - Stoilov 2,5 , Beigang 3,5

Dresden

Keller 2,5 - Cozza 3, Wagefeld 3, Palionis 3,5, Pelzer 3 - Pfeffer 3 , Truckenbrod 3,5 , Nikol 3,5 , Röttger 3,5 - Savran 3,5, Bröker 3,5

Schiedsrichter-Team

Florian Steinberg Korntal

2
Spielinfo

Stadion

Städtisches Jahnstadion

Zuschauer

5.500

Jahn Regensburg gastiert am nächsten Samstag in Braunschweig. Dynamo Dresden empfängt am gleichen Tag Erzgebirge Aue im heimischen Rudolf-Harbig-Stadion.