3. Liga Analyse

14:11 - 11. Spielminute

Tor 0:1
Zedi
Rechtsschuss
Vorbereitung Neitzel
Emden

14:36 - 36. Spielminute

Spielerwechsel (VfB II)
Schimmel
für M. Kovacevic
VfB II

14:42 - 42. Spielminute

Gelbe Karte (Emden)
Unger
Emden

15:09 - 55. Spielminute

Spielerwechsel (VfB II)
Klauß
für Schipplock
VfB II

15:24 - 69. Spielminute

Gelbe Karte (VfB II)
Kolinger
VfB II

15:28 - 72. Spielminute

Spielerwechsel (VfB II)
J. Rahn
für Didavi
VfB II

15:32 - 78. Spielminute

Spielerwechsel (Emden)
A. Ramaj
für Aidoo
Emden

15:47 - 90. + 1 Spielminute

Spielerwechsel (Emden)
Nehrbauer
für Neitzel
Emden

VFB

EMD

3. Liga

Emden hält Anschluss

Zedi sorgt für Siegtreffer - Stuttgart bleibt Neunter

Emden hält Anschluss

Stuttgarts Coach Rainer Adrion führte nach der 0:1-Niederlage in Erfurt weitreichende Veränderungen in der Startelf durch. Karikari musste auf der Bank Platz nehmen, für ihn rückte Funk aus dem Mittelfeld in die Viererkette. Das Mittelfeld bildeten Hindelang, Kolinger und der wiedergenesene Didavi. In der Offensive sollten Fischer und Schipplock neben Schieber für Torgefahr sorgen. Dafür blieben Klauß, Ikeng und Rudy und Walch zunächst draußen. Kickers-Trainer Stefan Emmerling setzte nach dem 1:3 in Burghausen und der wetterbedingten Spielpause lediglich im Sturm auf einen neuen Mann: Für den gegen Burghausen wenig überzeugenden Ramaj rückte Aidoo in die Startelf.

Beide Teams starteten verhalten in die Partie. Dementsprechend überraschend markierte Zedi nach einer Vorlage von Neitzel bereits nach elf Minuten den Treffer zum 1:0 für die Gäste. Eine direkte Reaktion der Stuttgarter blieb aus. Einen Konter der Gastgeber konnte die gut gestaffelte Emdener Defensive abfangen (21.), und bei einem Fernschuss traf Schieber aus 22 Metern den Ball nicht optimal (28.).

Der 17. Spieltag

In der 35. Minute mussten die Stuttgarter einen weiteren Rückschlag hinnehmen. Pfingst kam im Strafraum an den Ball, lupfte diesen allerdings nur auf das Tor. Doch bei dieser Aktion verletzte sich VfB-Kapitän Kovacevic und musste mit Verdacht auf Gehirnerschütterung vom Platz getragen werden. Er wurde durch Schimmel ersetzt.

Nach dem Seitenwechsel verflachte die Partie etwas. Dadurch gab es erst in der 53. Minute wieder eine gute Möglichkeit: Einen schönen Freistoß von Pfingsten-Reddig konnte Ulreich aus der Gefahrenzone fausten. Auf der Gegenseite landete ein von Schieber verlängerter Funk-Freistoß direkt in den Armen von Masuch (64.). Nur eine Minute später erhielten die Gäste einen Freistoß, doch Ulreich konnte den Schuss von Rauw im Nachfassen unter Kontrolle bringen. In der Schlussphase konnte Zedi einen Schuss von Rahn zur Ecke klären. Auf Emdener Seite gelang es Neitzel nicht, einen abgefälschten Schuss von El-Hammouchi unter Kontrolle zu bringen. Somit blieb es bei dem knappen Sieg der Kickers.

Tore und Karten

0:1 Zedi (11', Rechtsschuss, Neitzel)

VfB II

Ulreich 3 - Hindelang 3, Pisot 3, M. Kovacevic 3 , Feisthammel 3,5 - Funk 4,5, Kolinger 3 , Didavi 4,5 - Schipplock 5 , M. Fischer 5, Schieber 5

Emden

Masuch 3 - Sievers 3, Rauw 2, Spahic 2,5, El Hammouchi 3 - Zedi 2 , Pfingsten-Reddig 3, Unger 3 , Moosmayer 3,5 - Aidoo 3 , Neitzel 3

Schiedsrichter-Team

Thomas Metzen Mechernich

2
Spielinfo

Stadion

Gazi-Stadion auf der Waldau

Zuschauer

400

Die Stuttgarter müssen am Samstag bei den Bayern-Amateuren antreten. Und auch Emden trifft als nächstes auf die Münchener. Sie empfangen Bayern II am Mittwoch im Nachholspiel des 16. Spieltags. ´