3. Liga Analyse

3. Liga 2008/09, 12. Spieltag
19:14 - 13. Spielminute

Tor 0:1
Sikorski
Linksschuss
Vorbereitung D. Yilmaz
Bayern II

19:38 - 37. Spielminute

Spielerwechsel (Bayern II)
Heinze
für Rieß
Bayern II

19:45 - 43. Spielminute

Gelbe Karte
J. Schmid
Sandhausen

20:04 - 49. Spielminute

Gelb-Rote Karte
Stierle
Bayern II

20:07 - 53. Spielminute

Tor 1:1
Mintzel
Linksschuss
Sandhausen

20:13 - 59. Spielminute

Spielerwechsel (Bayern II)
M. Haas
für Ekici
Bayern II

20:17 - 62. Spielminute

Tor 2:1
S. Ristic
Kopfball
Vorbereitung Mintzel
Sandhausen

20:21 - 66. Spielminute

Spielerwechsel (Sandhausen)
Grgic
für S. Ristic
Sandhausen

20:26 - 72. Spielminute

Tor 2:2
T. Müller
Rechtsschuss
Bayern II

20:32 - 77. Spielminute

Tor 3:2
R. Pinto
Linksschuss
Sandhausen

20:35 - 81. Spielminute

Spielerwechsel (Sandhausen)
Mar. Stark
für Mintzel
Sandhausen

20:36 - 82. Spielminute

Spielerwechsel (Bayern II)
Nagorny
für Sikorski
Bayern II

20:38 - 83. Spielminute

Tor 3:3
T. Müller
Rechtsschuss
Vorbereitung M. Haas
Bayern II

20:39 - 83. Spielminute

Spielerwechsel (Sandhausen)
Öztürk
für J. Schmid
Sandhausen

SAN

FCB

Trotz Überzahl reicht es für Sandhausen nur zu einem Punkt

Badstuber macht es dramatisch

Bei den Gastgebern nahm Trainer Gerd Dais zwei Änderungen im Vergleich zur 0:3-Niederlage in Emden vor: Pinto und Mintzel kehrten für Waldecker und Grgic ins Team zurück. Zwei Neue auch bei den Bayern nach der Nullnummer gegen Unterhaching: Rieß und Fürstner verdrängten Schütz und Stier.

Trotz regnerischen, kalten Wetters kam Sandhausen gut in die Partie, die Kontrolle wurde schon früh übernommen. Nur Chancen blieben aus - und die Bayern trafen eiskalt: Die SVS-Defensive war im Strafraum hilflos gegen die flinken Gegenspieler, letztlich verwandelte Sikorski sicher zur Gäste-Führung (13.). Der SVS war erst einmal geschockt, Mintzel verhinderte auf der Linie das schnelle 0:2 (19.). Zwar fingen sich die Hausherren nach und nach, sie hatten wieder klar das Heft in der Hand, aber große Möglichkeiten ließen die Gäste bis zur Pause nicht mehr zu. Einzig Göttlichers Kopfball nach einer halben Stunde, der knapp am Pfosten vorbei flog, sorgte für etwas Gefahr vor Bayern-Keeper Kraft.

Der 12. Spieltag

In Halbzeit eins hatte nicht viel geklappt bei den Hausherren, der zweite Durchgang begann perfekt: Stierle foulte Pinto kurz vor dem Strafraum - die Folge: Gelb-Rot für den Münchner und eine gute Freistoßchance für den SVS. Mintzel nutzte die Gelegenheit und verwandelte direkt, das 1:1 in Minute 52. Sandhausen hatte jetzt Oberwasser, der Druck nahm zu und Ristic köpfte an den Pfosten (60.)! Doch lange sollte es nicht mehr dauern, zwei Minuten später köpfte der 32-jährige Routinier Mintzels Hereingabe in die Maschen - 2:1. Das war der Startschuss zu einer turbulenten, fast schon dramatischen Schlussphase; die Bayern gaben sich trotz Unterzahl noch nicht geschlagen, es ging hin und her: Badstuber verwertete zunächst eine Hereingabe zum überraschenden 2:2 (72.), doch die Reaktion der Gastgeber ließ nicht lange auf sich warten. Pinto überwand Kraft nur fünf Minuten später per Flachschuss. Entscheidung? Von wegen! Wieder schafften die Bayern den Ausgleich, diesmal war Müller erfolgreich (83.). Beide Teams hatten am Ende noch Chancen auf den Siegtreffer - die Gäste trafen noch einmal den Außenpfosten -, beim 3:3 blieb es dann aber doch.

Tore und Karten

0:1 Sikorski (13', Linksschuss, D. Yilmaz)

1:1 Mintzel (53', direkter Freistoß, Linksschuss)

2:1 S. Ristic (62', Kopfball, Mintzel)

2:2 T. Müller (72', Rechtsschuss)

3:2 R. Pinto (77', Linksschuss)

3:3 T. Müller (83', Rechtsschuss, M. Haas)

Sandhausen

Gurski 4 - Bindnagel 3, Göttlicher 3 , Beisel 3, M. Throm 4 - Kolb 2,5, Leandro 3,5, R. Pinto 2 , Mintzel 2 - S. Ristic 2,5 , J. Schmid 3

Bayern II

Kraft 2 - Fürstner 3, Niedermeier 3, Saba 3, Stierle 4,5 - Badstuber 3, T. Müller 2 , Ekici 3 , Rieß 3 - D. Yilmaz 2,5, Sikorski 2,5

Schiedsrichter-Team

Arno Blos Deizisau

2,5
Spielinfo

Stadion

Hardtwaldstadion

Zuschauer

2.200

Für Sandhausen geht es am Sonntag beim VfB II weiter, Bayern II nimmt am gleich Tag gegen Jahn Regensburg den nächsten Anlauf, die sieglose Serie zu beenden.