3. Liga Analyse

19:10 - 9. Spielminute

Tor 1:0
Sailer
Kopfball
Vorbereitung Andersen
Aalen

19:11 - 10. Spielminute

Gelbe Karte
Brinkmann
Braunschweig

19:36 - 35. Spielminute

Tor 2:0
Sailer
Rechtsschuss
Vorbereitung Sichone
Aalen

20:02 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Braunschweig)
Eilers
für Brinkmann
Braunschweig

20:05 - 49. Spielminute

Gelbe Karte
Reichel
Braunschweig

20:07 - 52. Spielminute

Gelbe Karte
Schanda
Braunschweig

20:10 - 55. Spielminute

Gelbe Karte
M. Haller
Aalen

20:21 - 65. Spielminute

Spielerwechsel (Braunschweig)
Banser
für Reichel
Braunschweig

20:35 - 78. Spielminute

Spielerwechsel (Aalen)
A. Hofmann
für Shynder
Aalen

20:43 - 85. Spielminute

Spielerwechsel (Braunschweig)
Aydemir
für Danneberg
Braunschweig

20:45 - 87. Spielminute

Gelbe Karte
Nastase
Braunschweig

20:45 - 87. Spielminute

Spielerwechsel (Aalen)
And. Mayer
für Andersen
Aalen

20:46 - 89. Spielminute

Spielerwechsel (Aalen)
Okic
für Sailer
Aalen

AAL

BRA

3. Liga

Sailers Doppelpack

Aalen beendet Negativserie

Sailers Doppelpack

Aalens Trainer Jürgen Kohler wechselte im Vergleich zum 1:1 in Dresden nur einmal: Shynder ersetzte Holzer. Braunschweigs Coach Torsten Lieberknecht indes gab nach der 1:2-Niederlage gegen Jena drei neuen Spielern eine Bewährungschance. Nastase, Reichel und Onuegbu erhielten den Vorzug vor Dogan, Pfitzner und Banser.

Doch auch die drei Neuen konnten den frühen Rückstand der Löwen nicht verhindern: Eine Andersen-Flanke verwertete Sailer direkt zum 1:0 (9.). Danach bekam der VfR Oberwasser und bestimmte das Spiel gegen verunsicherte Braunschweiger, ohne dabei aber zu weiteren Einschussgelegenheiten zu kommen.

Der 12. Spieltag

Mit zunehmender Spieldauer steigerte sich die Eintracht und entwickelte mehr Druck nach vorne. Der nächste Treffer gelang aber erneut dem VfR: Sailer markierte nach einer Ecke von rechts seinen zweiten Treffer (35.). Kurz darauf hatte die Eintrachte durch Danneberg gleich zweimal die Möglichkeit, den Anschluss zu schaffen. Aber der Mittelfeldmann scheiterte zuerst per Kopf an Schöckel, der kurz vor der Linie klärte (37.), vier Minuten später schoss er von der Strafraumgrenze knapp über die Latte.

Nach der Pause investierten die Braunschweiger mehr, konnten die VfR-Abwehr aber lange nicht in Bedrängnis bringen. Erst nach 59 Minuten prüfte Schied Aalens Schlussmann Linse per Kopf. Nur eine Minute später scheiterte Rodrigues mit einem Schuss aus zehn Metern am Fuß eines Verteidigers.

Eintracht-Coach Torsten Lieberknecht riskierte nun mehr und nahm Reichel raus. Für ihn kam mit Banser ein weiterer Angreifer (65.). Die Gäste drängten nun vehement auf das gegnerische Tor, nur kamen sie weiterhin kaum zu klaren Einschussgelegenheiten. Letztlich schaffte es Aalen, den ersten Erfolg nach zehn sieglosen Spielen in Folge unter Dach und Fach zu bringen.

Tore und Karten

1:0 Sailer (9', Kopfball, Andersen)

2:0 Sailer (35', Rechtsschuss, Sichone)

Aalen

Linse 2 - Schöckel 2,5, Alder 2, Sichone 2, Stegmayer 3 - Stickel 3, M. Haller 3,5 , Andersen 2,5 , St. Bohl 3,5 - Sailer 1,5 , Shynder 3,5

Braunschweig

Fejzic 3 - Wehlage 4, Nastase 4 , Schanda 4 , Reichel 4,5 - C. Lenze 3, Brinkmann 4,5 , Danneberg 3,5 , K. Rodrigues 3 - von Walsleben-Schied 3, Onuegbu 2,5

Schiedsrichter-Team

Raphael Seiwert Merzig-Merchingen

3
Spielinfo

Stadion

Scholz-Arena

Zuschauer

2.350

In drei Tagen ist der VfR in Jena wieder gefordert und kann dort eine Siegesserie starten. Braunschweig empfängt ebenfalls am Samstag zu Hause Werder Bremen II.