3. Liga Analyse

14:31 - 32. Spielminute

Tor 1:0
Moosmayer
Linksschuss
Vorbereitung Neitzel
Emden

14:39 - 40. Spielminute

Gelbe Karte
Grgic
Sandhausen

14:41 - 41. Spielminute

Gelbe Karte
Moosmayer
Emden

14:46 - 44. Spielminute

Gelbe Karte
Neitzel
Emden

15:01 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Sandhausen)
Öztürk
für J. Schmid
Sandhausen

15:09 - 53. Spielminute

Tor 2:0
Unger
Rechtsschuss
Vorbereitung Neitzel
Emden

15:21 - 67. Spielminute

Spielerwechsel (Sandhausen)
Mar. Stark
für Waldecker
Sandhausen

15:27 - 73. Spielminute

Spielerwechsel (Emden)
Aidoo
für Neitzel
Emden

15:31 - 77. Spielminute

Spielerwechsel (Emden)
Klasen
für A. Ramaj
Emden

15:35 - 81. Spielminute

Spielerwechsel (Sandhausen)
Manske
für Leandro
Sandhausen

15:43 - 86. Spielminute

Tor 3:0
Aidoo
Handelfmeter,
Rechtsschuss
Emden

15:44 - 86. Spielminute

Spielerwechsel (Emden)
Nehrbauer
für Moosmayer
Emden

EMD

SAN

3. Liga

Emden souverän

Nach Sieg im Verfolgerduell auf Aufstiegsplatz

Emden souverän

Emdens Trainer Stefan Emmerling setzte auf sein eingespieltes Team, das zuletzt ein 1:1-Unentschieden in Unterhaching erreichte. Beim SV Sandhausen, der zuletzt 2:0 gegen Erfurt gewinnen konnte, nahm Trainer Gerd Dais dagegen zwei Veränderungen vor: Grgic kam nach überstandener Grippe wieder zum Einsatz, für ihn musste Mintzel aus der Startelf weichen. Zudem lief Waldecker für Pinto auf.

Ein Dauerregen in Emden ließ die Partie leicht verzögert beginnen. Es dauerte dann eine Weile, ehe die Partie an Fahrt aufnahm. Eine Direktannahme von Neitzel aus der neunten Minute, die deutlich über das Tor ging, war lange Zeit der einzige Aufreger.

Nach knapp einer halben Stunde bekamen die Ostfriesen langsam Oberwasser und wurden durch den Führungstreffer prompt belohnt: Nach einem Einwurf und einer Verlängerung von Neitzel war Moosmayer zur Stelle und brachte die Kickers in Front (32.). Nur fünf Minuten später wäre ein Flankenversuch von Neitzel fast zum 2:0 ins Netz gegangen, doch das Leder verfehlte das Sandhauser Tor knapp.

Der 11. Spieltag

Nach dem Seitenwechsel erhöhte Unger zur Vorentscheidung: Nachdem Neitzel nur den Pfosten traf, nahm er den Abpraller und drückte ihn zum zweiten Emder Tor über die Linie (53.). Die Gastgeber kontrollierten weiter die Partie, Sandhausen war nicht in der Lage, dem Spiel noch eine Wendung zu geben.

Die Entscheidung fiel schließlich in der Schlussphase durch einen von Aidoo hart unter die Latte verwandelten Handelfmeter (86.).

Tore und Karten

1:0 Moosmayer (32', Linksschuss, Neitzel)

2:0 Unger (53', Rechtsschuss, Neitzel)

3:0 Aidoo (86', Handelfmeter, Rechtsschuss)

Emden

Masuch 2,5 - Sievers 3, Rauw 2, Spahic 2, El Hammouchi 2,5 - Zedi 2,5, Pfingsten-Reddig 3, Unger 2 , Moosmayer 2 - Neitzel 2,5 , A. Ramaj 3,5

Sandhausen

Gurski 3,5 - Bindnagel 3,5, Beisel 3,5, Göttlicher 2,5, M. Throm 3,5 - Kolb 3, Waldecker 3,5 , Leandro 3 , Grgic 3,5 - S. Ristic 4, J. Schmid 4

Schiedsrichter-Team

Sascha Thielert Buchholz i. d. Nordheide

3
Spielinfo

Stadion

Ostfriesland-Stadion

Zuschauer

2.800

Am Mittwoch versucht Emden in Regensburg, seinen neu errungenen Aufstiegsplatz zu verteidigen. Sandhausen spielt dann gleichzeitig gegen den FC Bayern München II.