3. Liga Analyse

14:15 - 15. Spielminute

Tor 0:1
Beigang
Kopfball
Vorbereitung Binder
Regensburg

14:46 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Burghausen)
Oslislo
für Solga
Burghausen

15:03 - 63. Spielminute

Spielerwechsel (Regensburg)
Schlauderer
für Beigang
Regensburg

15:15 - 75. Spielminute

Spielerwechsel (Burghausen)
Fries
für Bonimeier
Burghausen

15:24 - 84. Spielminute

Spielerwechsel (Burghausen)
Schultz
für Ro. Schmidt
Burghausen

15:30 - 90. Spielminute

Spielerwechsel (Regensburg)
S. Jarosch
für Selimbegovic
Regensburg

15:30 - 90. + 2 Spielminute

Spielerwechsel (Regensburg)
Schäffer
für Hiemer
Regensburg

BUR

REG

3. Liga

Beigangs Treffer reicht zum Sieg

Wacker trotz Kampf ohne Punkte

Beigangs Treffer reicht zum Sieg

Burghausens Trainer Günter Güttler nahm nach der 1:3-Niederlage in Dresden keine Veränderungen vor und ließ die Elf vom vergangenen Wochenende auflaufen. Regensburg-Coach Thomas Kristl hingegen stellte sein Team nach dem 0:3 in Sandhausen um, ließ Jarosch, Schlauderer und Schäffer draußen und gab Selimbegovic, Hiemer und Beigang eine Chance.

Die Partie der beiden bayerischen Vereine war zu Beginn arm an Torraumszenen, aber die Zuschauer sahen eine kampfbetonte Partie, in der Wacker mehr vom Spiel hatte. In der 15. Spielminute war es aber Regensburg, das durch eine Standardsituation in Führung gehen konnte. Ein Freistoß von Binder kam gut in den Strafraum, wo Beigang per Kopf zur Stelle war und das Leder im Kasten des herausgeeilten Kern unterbrachte. In den Folgeminuten machte sich bei den Burghauser Nervosität breit, ehe sie nach gut einer halben Stunde zulegen konnten. Jahn stand aber sicher in der Defensive, ließ keine Chancen zu und hatte selbst noch einmal durch einen Lattenschuss die Chance auf 2:0 zu erhöhen. Zur gleichen Zeit gewann die Partie deutlich an Härte und es hagelte Gelbe Karten. Innerhalb von nur 15 Minuten verteilte Schiedsrichter Schumacher fünfmal Gelb.

Der 9. Spieltag

Auch in der zweiten Hälfte präsentierten sich beide Mannschaften sehr harmlos im Angriff und es gab kaum nennenswerte Offensivaktionen auf beiden Seiten. In der 67. Minute hatte Stoilov für Regensburg die beste Gelegenheit in Hälfte zwei, als ihm Hiemer im Strafraum das Leder auflegte. Der Tscheche kam aber in Rückenlage und schlug den Ball über den Kasten. Eine Viertelstunde vor Schluss hatte Burghausens Verteidiger Lastovka die Gelegenheit zum Ausgleich, sein strammer Schuss verfehlte jedoch den Torwinkel nur knapp. Burghausen drückte gegen Ende noch verzweifelt auf den Ausgleich, das Kristl-Team konnte den knappen Sieg aber über die Zeit retten und feiert den ersten Sieg in Burghausen seit acht Jahren.

Tore und Karten

0:1 Beigang (15', Kopfball, Binder)

Burghausen

Kern 5 - Lastovka 5 , Matiasovits 4, S. Wolf 3, Satilmis 4 - Bonimeier 4 , Mitterhuber 3,5, Ro. Schmidt 4 , Solga 5 - T. Kurz 4,5 , Calamita 5

Regensburg

Ba. Becker 3 - Maul 3, Selimbegovic 2 , Brysch 2, Binder 3 - Zellner 3 , Bambara 4, Blessin 3, Hiemer 2,5 - Beigang 2,5 , Stoilov 4

Schiedsrichter-Team

Karl-Markus Schumacher Oberhausen

3
Spielinfo

Stadion

Wacker-Arena

Zuschauer

3.250

Am Samstag nach der Länderspielpause muss Burghausen in Braunschweig antreten, während Regensburg zeitgleich Erzgebirge Aue zu Hause empfängt.