3. Liga Analyse

14:46 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Union)
Stuff
für Kohlmann
Union

14:58 - 58. Spielminute

Spielerwechsel (Offenbach)
S. Becker
für Baier
Offenbach

14:58 - 58. Spielminute

Spielerwechsel (Offenbach)
Tosunoglu
für Fröhlich
Offenbach

15:05 - 65. Spielminute

Rote Karte
K. Benyamina
Union

15:08 - 68. Spielminute

Tor 0:1
Younga-Mouhani
Rechtsschuss
Vorbereitung Dogan
Union

15:29 - 75. Spielminute

Spielerwechsel (Offenbach)
Malura
für Zinnow
Offenbach

15:20 - 80. Spielminute

Spielerwechsel (Union)
Menz
für Younga-Mouhani
Union

15:21 - 81. Spielminute

Tor 1:1
Mesic
Kopfball
Vorbereitung Tosunoglu
Offenbach

15:30 - 90. Spielminute

Spielerwechsel (Union)
Hollwitz
für S. Bönig
Union

OFC

FCU

3. Liga

Mesic gelingt nur noch der Ausgleich

Union erkämpft einen Punkt in Unterzahl - Benyamina sieht rot

Mesic gelingt nur noch der Ausgleich

Macchambes Younga-Mouhani gegen Benjamin Baier

Berlins Torschütze Macchambes Younga-Mouhani (li.) gegen Offenbachs Benjamin Baier. imago

Offenbachs Coach Hans-Jürgen Boysen spielte mit der gleichen Elf, die Zweitligist Greuther Fürth mit einem 1:0-Sieg aus dem DFB-Pokal warf. Auf der anderen Seite nahm Unions Trainer Uwe Neuhaus eine Veränderung im Vergleich zum 3:1-Sieg gegen den VfB Stutgart II vor. Stuff saß zunächst nur auf der Bank, für ihn verteidigte Dogan.

Nach ruhigem und abwartendem Beginn beider Mannschaften, kam erst nach 20 Minuten mehr Tempo in die Begegnung. Doch beiden Offensivabteilungen fehlten die zündenden Ideen. Dazu kam, dass die Defensivabteilungen beider Team sehr sicher standen und kaum Raum boten. Alles in Allem hatte der OFC in der ersten Hälfte mehr vom Spiel. Die größte Chance vergaben die Kickers, als Haas per Kopf Unions Keeper Glinker schon überwunden hatte, Bemben aber in höchster Not auf der Linie rettete (34.).

Der 3. Spieltag

Die erste Gelegenheit in der zweiten Halbzeit bot sich den Gästen. Dogan wurde von Gebhardt freigespielt, scheiterte aber an Wulnikowski. Nach gut einer Stunde überschlugen sich dann die Ereignisse. Zunächst sah Benyamina die Rote Karte wegen einer Tätlichkeit (65.). Als sich Offenbach scheinbar noch auf die Überzahl einstellen musste, gelang den Berlinern der Führungstreffer (68.). Dogan prüfte dabei erst OFC-Torwart Wulnikowski, den Abpraller schob Younga-Mouhani ins leere Tor ein.

Nach diesem Schock musste sich die Heimelf erst einmal erholen, schaffte aber knapp zehn Minuten vor Schluss dank Mesic noch den 1:1-Ausgleichstreffer (81.). Die abschließenden Angriffsbemühungen des OFC wurden nicht mehr belohnt und so erkämpfte sich Union in Unterzahl einen Auswärtspunkt.

Tore und Karten

0:1 Younga-Mouhani (68', Rechtsschuss, Dogan)

1:1 Mesic (81', Kopfball, Tosunoglu)

Offenbach

Wulnikowski 3 - Huber 3, Banouas 3, Hysky 3, D. Damm 3 - Steffen Haas 4, Kokocinski 3,5, Zinnow 3 , Baier 4,5 , Fröhlich 4 - Mesic 2,5

Union

Glinker 3 - Bemben 3, Göhlert 3, Ruprecht 3 , Kohlmann 4 - S. Bönig 3 , Younga-Mouhani 3,5 , Dogan 3, Gebhardt 2,5 - K. Benyamina 5 , Biran 4,5

Schiedsrichter-Team

Markus Pflaum Hallstadt

4,5
Spielinfo

Stadion

Bieberer Berg

Zuschauer

9.401

Am kommenden Samstag reisen die Kickers zum Wuppertaler SV. Union Berlin empfängt bereits am Freitag Wacker Burghausen.