3. Liga Analyse

15:04 - 64. Spielminute

Rote Karte (Aalen)
Sailer
Aalen

15:00 - 65. Spielminute

Spielerwechsel (Aalen)
Stahl
für Okic
Aalen

15:00 - 65. Spielminute

Spielerwechsel (Aalen)
Shynder
für Teinert
Aalen

15:12 - 74. Spielminute

Spielerwechsel (Aue)
Yigitusagi
für Curri
Aue

15:27 - 87. Spielminute

Spielerwechsel (Aue)
Markus Müller
für Glasner
Aue

15:30 - 90. + 2 Spielminute

Spielerwechsel (Aalen)
Wingerter
für And. Mayer
Aalen

AUE

AAL

3. Liga

Punkteteilung trotz Platzverweises

Punkteteilung trotz Platzverweises

Mit zwei Niederlagen in die Saison gestartet, peilte Coach Heiko Weber mit seiner Auer Truppe die ersten Punkte auf eigenem Platz an. Dafür nahm er folgende Veränderungen im Vergleich zur Partie in Jena (2:3) vor, die vergangene Woche nach einer 2:0-Führung noch verloren gegeben werden musste. Kenny Schmidt musste seinen Platz für Glasner räumen Aalens Trainer Edgar Schmidt stellte seine Elf nach der Punkteteilung mit Regensburg (1:1) auf drei Positionen um: Stickel, Haler und Okic kamen für Hofmann, Andersen und Holzer.

Die Partie begann mit einer Druckphase der Auer, die in den Anfangsminuten zu einigen guten Gelegenheiten kamen. Aue ließ das Leder gut laufen und erwies sich als ballsicher, konnte diese Überlegenheit aber anfangs nicht in Tore ummünzen. Aalen hingegen, kaum mit Ballbesitz, bewegte sich wenig und schaute den Auern beim Passspiel zu. Nach knapp 20 Minuten verflachte die Partie zusehends. Gegen Ende der ersten Hälfte wurden die Kicker aus dem Erzgebirge wieder ein wenig aktiver, es fehlte jedoch an der nötigen Durchschlagskraft, um die eigentlich längst fällige Führung zu erzielen. In den letzten fünf Minuten vergaben die Schützlinge von Heiko Weber zwei gute Chancen gegen schwächelnde Aalener.

Der 3. Spieltag

Tore und Karten

Tore Fehlanzeige

Aue

Männel 2,5 - Hensel 3, Kos 3, Paulus 3,5, Fa. Müller 2,5 - Cimen 3,5 , Hochscheidt 3,5, Curri 3,5 , El Berkani 3, Feick 4 - Glasner 4

Aalen

Linse 2,5 - Schöckel 3,5, Bader 3, Alder 2,5, Traub 3,5 - M. Haller 3,5 , Stickel 3,5 , And. Mayer 2,5 , Okic 4 - Sailer 4,5 , Teinert 4

Schiedsrichter-Team

Bibiana Steinhaus Langenhagen

3,5
Spielinfo

Stadion

Erzgebirgsstadion

Zuschauer

7.500

In der zweiten Hälfte ging es zunächst so weiter. Jedoch wurde die Partie mit der Zeit von Seiten des VfR Aalen ruppiger und so sah Sailer in der 64. Minute die Rote Karte. Aue drückte weiter, konnte seine Überzahl aber nicht in ein Tor ummünzen. Aalen entführt in Unterzahl einen Punkt aus dem Erzgebirge, während das deutlich überlegene Team aus Aue wohl über das Resultat enttäuscht sein dürfte. Nächste Woche muss Aue bei Werder Bremen II ran, die Aalener erwarten zu Hause RW Erfurt.