3. Liga Analyse

3. Liga 2008/09, 1. Spieltag
14:49 - 48. Spielminute

Tor 1:0
T. Müller
Kopfball
Vorbereitung Ekici
Bayern II

15:04 - 67. Spielminute

Spielerwechsel (Bayern II)
Man. Duhnke
für T. Müller
Bayern II

15:09 - 71. Spielminute

Spielerwechsel (Union)
Antunovic
für Kohlmann
Union

15:09 - 71. Spielminute

Spielerwechsel (Union)
Stuff
für Dogan
Union

15:12 - 72. Spielminute

Spielerwechsel (Bayern II)
Nagorny
für Fürstner
Bayern II

15:16 - 77. Spielminute

Tor 2:0
Ekici
Rechtsschuss
Vorbereitung D. Yilmaz
Bayern II

15:19 - 80. Spielminute

Tor 2:1
Biran
Rechtsschuss
Vorbereitung Antunovic
Union

15:25 - 85. Spielminute

Spielerwechsel (Union)
Jahn
für S. Bönig
Union

15:24 - 85. Spielminute

Spielerwechsel (Bayern II)
Schütz
für D. Yilmaz
Bayern II

FCB

FCU

Müller bricht den Bann

Bayern siegen verdient

Im ersten Durchgang hatte Union noch Glück, dass Keeper Glinker seinen Kasten sauber halten konnte. Doch unmittelbar nach der Pause war Müller nach einer Flanke von Ekici mit dem Kopf zur Stelle und erzielte die hoch verdiente Führung der kleinen Bayern (49.). Als Ekici eine Viertelstunde vor Schluss auf 2:0 erhöhte (76.), schien die Partie gelaufen.

Der 1. Spieltag

Doch Biran sorgte mit seinem etwas überraschenden Anschlusstreffer für neue Hoffnung der Berliner (79.). Die "Eisernen" mobilisierten noch einmal alle Kräfte und warfen alles nach vorne. Doch zum Ausgleich reichte es nicht mehr.

Tore und Karten

1:0 T. Müller (48', Kopfball, Ekici)

2:0 Ekici (77', Rechtsschuss, D. Yilmaz)

2:1 Biran (80', Rechtsschuss, Antunovic)

Bayern II

Kraft 3 - Heinze 4, Niedermeier 3, Saba 3, Stierle 3 - Badstuber 3, T. Müller 3 , Ekici 1 , Fürstner 4 - D. Yilmaz 4 , Sikorski 4

Union

Glinker 2 - Bemben 4, Göhlert 4, Ruprecht 5, Kohlmann 5 - S. Bönig 4 , Dogan 5 , Younga-Mouhani 3, Gebhardt 3 - K. Benyamina 4 , Biran 3

Schiedsrichter-Team

Dr. Jochen Drees Münster-Sarmsheim

2
Spielinfo

Stadion

Stadion an der Grünwalder Straße

Zuschauer

3.300

Unter dem Strich feiert der FC Bayern einen verdienten Auftakterfolg in die 3. Liga und kann beruhigt die Reise nach Wuppertal antreten. Union erwartet mit VfB II erneut die zweite Garde eines Spitzenklubs.