2. Bundesliga Social Media

Alemannia Aachen

Alemannia Aachen
Alemannia muss zum FC Pesch Am Donnerstagabend hat der Fußballverband Mittelrhein die Halbfinal-Begegnungen im Bitburger-Pokal ausgelost. Für die Alemannia geht es am Wochenende 15./16. August zum Mittelrheinligisten FC Pesch. „Wir wissen, dass der Pokal für Verein und Fans von enormer Wichtigkeit ist. Ab Montag haben wir fünf Wochen Zeit, uns gewissenhaft auf die Aufgabe vorzubereiten. Das werden wir tun“, freut sich Stefan Vollmerhausen auf sein erstes Pflichtspiel als Alemannia-Coach.

Alemannia Aachen

Alemannia Aachen
Auch Robin Garnier bleibt ein Alemanne Die Alemannia kann weiter auf die Dienste von Robin Garnier zählen. Spieler und Verein verständigten sich am heutigen Donnerstag über eine weitere Zusammenarbeit. Garnier wechselte 2018 von den Stuttgarter Kickers an den Tivoli und lief seit dem 50-mal im schwarz-gelben Dress auf. Neben bislang sechs Toren stehen acht Vorlagen zu Buche. „Robin ist ein Vollblutkicker, der auf dem Platz immer alles gibt. Mit seiner Erfahrung wird er unserer Mannschaft weiterhelfen“, zeigt sich Sportdirektor Thomas Hengen erfreut über die weitere Zusammenarbeit. „Ich fühle mich sehr wohl in Aachen und freue mich, in meine dritte Saison mit der Alemannia zu gehen. Ich brenne darauf, wenn es nach der langen Pause endlich wieder los geht“, sagt Robin Garnier nach seiner Vertragsverlängerung.

Alemannia Aachen

Alemannia Aachen
Mario Zelic wechselt zur Alemannia Torhüter kommt von Fortuna Düsseldorf U23 Die Alemannia hat einen weiteren Torhüter für die neue Saison unter Vertrag genommen. Mario Zelic wechselt von Fortuna Düsseldorf an den Tivoli. In der Landeshauptstadt absolvierte der 20-jährige Schlussmann 7 Regionalliga-Spiele für die U23. Zuvor kam er in 25 Spielen der A-Junioren-Bundesliga zum Einsatz und gehörte am 34. Spieltag der Saison 2017/2018 einmal zum Zweitliga-Kader. „Mit Mario haben wir einen jungen und talentierten Torhüter verpflichten können, der für seine Aufgabe brennt und sich dem Zweikampf um die Nr. 1 stellen wird“, freut sich Sportdirektor Thomas Hengen über die Verpflichtung. „Ich bin stolz und dankbar, dass ich bei der Alemannia den nächsten Schritt machen kann und möchte dieses Vertrauen durch gute Leistungen zurückzahlen. Auf das Stadion und die tollen Fans freue ich mich sehr“, sagt der großgewachsene Schlussmann über seine neue Herausforderung.

Alemannia Aachen

Alemannia Aachen
Am kommenden Montag, 13.07.2020, bittet der neue Trainer Stefan Vollmerhausen seine Schützlinge auf dem Tivoli zur ersten Trainingseinheit. Außerdem stehen die Termine für den Bitburger-Pokal fest. Alle Infos zum Vorbereitungsplan der Alemannia findet Ihr hier: 👉 https://www.alemannia-aachen.de/aktuelles/nachrichten/details/Start-in-die-Vorbereitung-25221C/

Alemannia Aachen

Alemannia Aachen
NEUER TORWART FÜR DIE ALEMANNIA Die Alemannia hat Joshua Mroß verpflichtet. Der 23-jährige Torhüter wechselt vom Drittliga-Absteiger Chemnitzer FC zu den Schwarz-Gelben. Mroß stammt aus der Jugend des Wuppertaler SV, wo er in 38 A-Junioren-Bundesligaspielen 19-mal ohne Gegentreffer blieb. Unter Stefan Vollmerhausen gab der Schlussmann anschließend sein Seniorendebüt in der Oberliga und kam in der Folgesaison zu 22 Einsätzen in der Regionalliga West, wo er 8-mal zu Null spielte. Anfang 2019 wechselte Mroß nach Chemnitz und stieg mit dem Club als Stammtorwart in die 3. Liga auf. In der vergangenen Saison war er dort zweiter Torwart und kam zu 3 Einätzen im Verbandspokal. „Wir sind froh, dass wir Joshua für die Alemannia gewinnen konnten. Ich habe mit ihm über viele Jahre erfolgreich zusammen gearbeitet und bin von ihm total überzeugt“, sagt Alemannia-Coach Stefan Vollmerhausen. „Ich freue mich auf die neue Aufgabe bei einem tollen Traditionsverein. Ich wollte wieder näher an meiner Familie sein und die Verantwortlichen der Alemannia haben sich sehr um mich bemüht“, erklärt Neuzugang Joshua Mroß seinen Wechsel in die Kaiserstadt.

Alemannia Aachen

Alemannia Aachen
Vor knapp einer Woche hat er seinen Vertrag verlängert, heute feiert er seinen Geburtstag! 🙌 Wir wünschen alles Gute zum Geburtstag, Schmitti! 🥳

Alemannia Aachen

Alemannia Aachen
Am Tivoli wird auch weiterhin die Botschaft „powered by STAWAG“ in großen Lettern die langjährige Partnerschaft zwischen dem städtischen Energieversorger und der Alemannia nach außen dokumentieren. Am vergangenen Freitag unterzeichneten die beiden STAWAG-Vorstände Dr. Christian Becker und Wilfried Ullrich den Sponsoringvertrag für die Saison 20/21. „Schon seit über 30 Jahren stehen wir fest an der Seite der Alemannia“, erläutert Dr. Christian Becker, Vorstand der STAWAG. „Die Schwarz-Gelben stehen für Emotionen, Leidenschaft und Verbundenheit mit den Menschen in der Region. Wir alle wünschen uns, dass der Club bald wieder höherklassig spielen kann und drücken für die weitere sportliche Entwicklung die Daumen.“ „Wir engagieren uns in vielfältiger Weise für den Spitzen- und Breitensport in Aachen“, betont Wilfried Ullrich, Vorstand der STAWAG. „Auch in diesen schweren Zeiten möchten wir mit der Fortsetzung unseres Engagements ein Zeichen setzen und hoffen damit weitere Unterstützer der Alemannia motivieren zu können. Wir freuen uns auf packende Spiele, die hoffentlich trotz der Pandemie-Einschränkungen bald wieder mit Zuschauern stattfinden können.“ Hans-Peter Lipka, Geschäftsführer von Alemannia Aachen: „Ich freue mich sehr, dass uns die STAWAG auch weiterhin mit unveränderter Power unterstützt. Auch wenn die STAWAG für das Geschäftsjahr 2019 ein sehr gutes Ergebnis aufweist, so ist es vor dem Hintergrund der zu erwartenden Einbußen aufgrund des gesunkenen Energieabsatzes im laufenden Jahr dennoch nicht selbstverständlich, dass die finanzielle Unterstützung für uns unverändert hoch bleibt. Dafür möchte ich mich im Namen der Alemannia ganz herzlich bedanken.“ Über STAWAG Die STAWAG ist ein Unternehmen mit langer Tradition und klarer Zukunftsorientierung. Den Wettbewerb in der Energiewirtschaft hat die STAWAG als Chance genutzt und sich vom reinen Energieversorger zu einem ganzheitlichen und flexiblen Dienstleister gewandelt. Als kommunales Unternehmen, das zu 100 Prozent im Eigentum der Stadt Aachen ist, lässt die STAWAG jeden Cent, den sie verdient, den Bürgern in Stadt und Region zugutekommen. (v.l.n.r. Thomas Hengen, Wilfried Ullrich, Dr. Christian Becker, Hans-Peter Lipka)

Alemannia Aachen

Alemannia Aachen
Heute Abend findet in Berlin das DFB-Pokalfinale statt. Anpfiff im Olympiastadion ist um 20 Uhr. Vor fast einem Jahr begann der aktuelle Pokalwettbewerb für den Finalteilnehmer Bayer 04 Leverkusen auf dem Aachener Tivoli. Die Werkself konnte am 10. August 2019 vor 30.861 Zuschauern das Spiel mit 1:4 für sich entscheiden. Mit von der Partie im heutigen Finale gegen den FC Bayern München sind der ehemalige Alemanne Simon Rolfes, Sportdirektor von Bayer 04 und das deutsche Toptalent Kai Havertz. Wir drücken den beiden natürlich die Daumen. Was denkt ihr, werden wir heute Abend sagen können: Wir sind gegen den späteren Pokalsieger ausgeschieden?

Alemannia Aachen

Alemannia Aachen
💛🖤 Vincent Boesen stürmt weiter am Tivoli Vincent Boesen wird auch in der kommenden Saison für Alemannia Aachen auf Torejagd gehen. Der 21-jährige Angreifer verlängerte seinen Vertrag an der Krefelder Straße am heutigen Freitag. 2018 wechselte Boesen von der U23 des 1. FC Nürnberg nach Aachen. In 48 Regionalliga-Einsätzen für die Tivoli-Kicker gelangen ihm bislang 15 Treffer und 2 Vorlagen. „Vincent ist ein Spieler mit enormem Potential. Wir freuen uns, dass er sich trotz anderer Angebote dazu entschieden hat, mit uns den nächsten Schritt zu machen“, sagt Sportdirektor Thomas Hengen. „In den Gesprächen haben mich die Verantwortlichen davon überzeugt, meine Entwicklung in Aachen weiter voranzutreiben. Über das Vertrauen bin ich stolz und dankbar und möchte der Mannschaft in der neuen Saison mit möglichst vielen Toren helfen“, kommentiert Vincent Boesen seine Vertragsverlängerung bei der Alemannia.

Alemannia Aachen

Alemannia Aachen
#alemanniahistorisch Heute vor 48 Jahren, am 1.7.1972 trat die Alemannia erstmals in einem gesamteuropäischen Turnier an. Im Intertoto-Cup, dem Vorläufer des heutigen UI-Cups, hatte Malmö FF auf dem Tivoli mit 3:2 das Nachsehen. Obwohl die Alemannia auch in den weiteren Heimspielen gegen Slavia Prag und OGC Nizza ungeschlagen blieb, reichte es am Ende mit 5:7 Punkten nur zu Platz 4 in der Gruppe. Erfolgreicher verlief bekanntermaßen 32 Jahre später die Gruppenphase im UEFA-Cup…

Alemannia Aachen

Alemannia Aachen
Alexander Heinze bleibt der Alemannia auch in der kommenden Saison treu. Der letztjährige Vizekapitän verlängerte seinen zum 30.06.2020 endenden Vertrag und geht damit in seine vierte Saison mit den Schwarz-Gelben. #alemanniaaachen https://t.co/jHgsStlo4Q

Alemannia Aachen

Alemannia Aachen
YES! Auch Alexander Heinze bleibt an Bord! 🖤💛 Alexander Heinze bleibt der Alemannia auch in der kommenden Saison treu. Der letztjährige Vizekapitän verlängerte seinen zum 30.06.2020 endenden Vertrag und geht damit in seine vierte Saison mit den Schwarz-Gelben. Heinze wechselte 2017 vom FK Pirmasens an den Tivoli und avancierte auf Anhieb zum Stammspieler. In 88 Regionalliga-Spielen für Aachen gelangen dem Abwehrhünen bislang 8 Treffer und 3 Vorlagen. „Wir sind froh, dass sich mit Alexander Heinze ein weiterer Eckpfeiler für einen Verbleib am Tivoli entschieden hat“, zeigt sich Sportdirektor Thomas Hengen über die weitere Zusammenarbeit mit dem Innenverteidiger erfreut. Auch Alexander Heinze freut sich über seine Vertragsverlängerung. „Weiterhin für diesen Verein spielen zu dürfen, ist eine Herzensangelegenheit für mich. Ich hoffe sehr, dass der Spielbetrieb bald wieder losgeht, am liebsten natürlich mit unseren Fans im Stadion.“

Alemannia Aachen

Alemannia Aachen
SEBASTIAN SCHMITT BLEIBT EIN SCHWARZ-GELBER Erste Vertragsverlängerung mit Leistungsträger ist perfekt Die Alemannia kann auch in der kommenden Saison auf die Dienste von Sebastian Schmitt zählen. https://t.co/6dDKlYg3jF

Alemannia Aachen

Alemannia Aachen
Die erste Vertragsverlängerung mit einem Leistungsträger ist perfekt 💛🖤

Alemannia Aachen

Alemannia Aachen
Wie gewohnt finden auch in diesem Jahr die Sommer-Camps der Alemannia Fußball-Akademie statt. Aufgrund der Corona-Krise wird es ein spezielles Hygienekonzept geben und die Größe der Trainings-Gruppen reduziert. Anmelden könnt ihr euch wie gewohnt hier: 👇 https://bit.ly/2BKjPIe

Alemannia Aachen

Alemannia Aachen
Ihr wollt heute Abend Grillen und hattet noch keine Zeit Kaiserstädter einzukaufen? Da haben wir was für euch: Wir verkaufen unseren Restbestand Kaiserstädter (Mindesthaltbarkeit: 08/20). Ihr könnt heute ab sofort, bis 16:00 Uhr, bei uns vorbeikommen und euch einen (oder mehrere) Kasten 20 x 0,33 L zum Sonderpreis von 9,50 € zzgl. Pfand abholen. Bei uns gilt „first come, first serve“. Wenn der Restbestand weg ist, werden wir euch an gleicher Stelle Bescheid sagen. Wo: Tiefgarage hinter der Sparkassentribüne, Rückseite Tivoli. Wann: heute bis 16:00 Preis: 9,50 € zzgl. Pfand (pro Kasten 20 x 0,33 L) Bei Ankunft einmal kurz unter 0241 / 938 40 403 anrufen und Bescheid geben. Wir können keine Reservierungen entgegennehmen.

Alemannia Aachen

Alemannia Aachen
Kristoffer Andersen wird Co-Trainer Die Alemannia hat eine wichtige Position im Trainerteam neu besetzt. Kristoffer Andersen wird Cheftrainer Stefan Vollmerhausen in der neuen Saison an der Seitenlinie unterstützen. In der Saison 2012/2013 absolvierte Andersen 25 Drittliga-Spiele am Tivoli und wechselte anschließend zu Fortuna Köln, wo er seine sportliche Laufbahn 2019 verletzungsbedingt beenden musste. Insgesamt kam der 34-Jährige als Aktiver 48-mal in der 2. Bundesliga, 132-mal in der 3. Liga sowie 24-mal in der höchsten belgischen Spielklasse zum Einsatz. „Nach dem Ende meiner aktiven Karriere wollte ich dem Fußball gerne in einer anderen Funktion erhalten bleiben. Als der Anruf der Alemannia kam, musste ich daher nicht lange überlegen. Über die neue Herausforderung bei einem solchen Traditionsverein freue ich mich riesig“, sagt der Belgier mit dänischen Wurzeln zu seiner künftigen Aufgabe bei den Schwarz-Gelben.

Alemannia Aachen

Alemannia Aachen
Das letzte Spiel der abgebrochenen Saison bestritt die Alemannia am 8. März 2020. Das 1:1-Unentschieden bei Rot-Weiß Oberhausen sollte die letzte Partie von und mit Fuat Kilic als Trainer an der Seitenlinie bei Alemannia Aachen gewesen sein. Die Corona-Pandemie legte den Fußball lahm und durchkreuzte die Pläne den Trainer mit der längsten Amtszeit aller bisherigen Alemannia-Trainer den verdienten Abschied am Tivoli vor Fans zu geben. Sportlich wollte Kilic mit „seinen Jungs“ noch den Sieg im Bitburger-Pokal aus dem letzten Jahr wiederholen. In den vergangenen Wochen und Monaten fiel das Mannschaftstraining aus, die Spieler um Peter Hackenberg und Co hielten sich zuhause fit und Fuat Kilic tauschte sich mit seinem Sportdirektor Thomas Hengen aus. Bevor am 30. Juni der Vertrag offiziell endet, stand am Donnerstag noch eine letzte Einheit mit der Mannschaft auf dem Plan. Beim internen Abschiedsturnier auf dem Rasen im leeren Tivoli schnürte Fuat Kilic zusammen mit seinem Trainer- und Betreuerteam nochmal die Fußballschuhe. Nach dem „Ballzauber“ auf dem Rasen folgte noch ein geselliges Zusammensein mit der offiziellen Verabschiedung durch den Präsidenten von Alemannia Aachen, Dr. Martin Fröhlich: „Auch, wenn heute bei dem Abschied auf dem Rasen die Fans auf den Rängen fehlten, bin ich mir sicher, dass Fuat Kilic auch noch in den kommenden Jahren mit warmem Applaus am Tivoli empfangen wird. Diese Geste wird sicher nachgeholt. Umso größer ist unser Dank an Fuat. Er hat eine großartige Arbeit geleistet, als Trainer und Mensch hat er die Alemannia bereichert und weiterentwickelt. In einer schwierigen Zeit für den Verein übernahm er das Team und brachte es in ruhiges Fahrwasser, mit dem Höhepunkt, dem Gewinn des Bitburger-Pokals vor einem Jahr. Wir wünschen Fuat alles Gute, viel Gesundheit und Erfolg für seine kommenden Aufgaben.“ Der Aufsichtsratsvorsitzende bedankte sicher ferner bei den Spielern David Pütz, Manuel Glowacz, Patrick Salata, Ricco Cymer, Nikolai Rehnen, Can Özkan und Jeff-Denis Fehr, deren Verträge zum 30.06.2020 auslaufen. Diese Spieler werden in Zukunft einer neuen Herausforderung nachgehen.