17:39 - 8. Spielminute

Tor 0:1
Helmes
Linksschuss
Vorbereitung Broich
Köln

17:59 - 28. Spielminute

Spielerwechsel (Augsburg)
L. Müller
für Strauß
Augsburg

18:17 - 45. Spielminute

Tor 0:2
Novakovic
Rechtsschuss
Vorbereitung Broich
Köln

18:38 - 52. Spielminute

Gelbe Karte (Augsburg)
Hdiouad
Augsburg

18:41 - 54. Spielminute

Tor 0:3
Helmes
Linksschuss
Vorbereitung Mondragon
Köln

18:56 - 69. Spielminute

Spielerwechsel (Augsburg)
da Costa
für Thurk
Augsburg

19:04 - 77. Spielminute

Spielerwechsel (Köln)
Ehret
für Matip
Köln

19:04 - 78. Spielminute

Spielerwechsel (Augsburg)
Diabang
für Szabics
Augsburg

19:08 - 82. Spielminute

Tor 1:3
da Costa
Kopfball
Vorbereitung L. Müller
Augsburg

19:16 - 90. Spielminute

Spielerwechsel (Köln)
Scherz
für Novakovic
Köln

19:18 - 90. + 1 Spielminute

Spielerwechsel (Köln)
André
für Broich
Köln

FCA

KOE

2. Bundesliga

Köln einen Schritt näher an Liga Eins

Kölner Konterstärke bringt sicheren Sieg

Köln einen Schritt näher an Liga Eins

Jubel nach dem Kölner 1:0: Helmes und Novakovic lassen dem Jubel freien Lauf.

Jubel nach dem Kölner 1:0: Helmes und Novakovic lassen dem Jubel freien Lauf. dpa

Augsburg wollte die benötigten letzten Punkte gegen den Abstieg gegen den Aufstiegsaspiranten Köln einfahren. Im Vergleich zum 0:3 in Aachen mussten Müller und Hertzsch auf die Bank. Mölzl und Küntzel kamen für die beiden ins Team. Nach dem 3:1 gegen Hoffenheim fuhren die Kölner mit breiter Brust nach Augsburg mussten aber im Aufstiegsrennen dringend punkten. Dafür änderte Christoph Daum seine Startelf nicht.

Augsburg legte munter los und hatte auch nach zwei Eckbällen von Kern gute Tormöglichkeiten. Der Kopfball von Möhrle in der ersten Minute und der Versuch von Benschneider (4.) blieben aber ohne Erfolg.

Darauf folgte die kalte Dusche für den FCA. Broich steckte in der achten Minute einen Ball mit traumhaftem Timing durch die Schnittstelle der Augsburger Abwehrkette zu Helmes. Der ließ mit seinem Flachschuss aus zehn Metern Neuhaus im FCA-Tor keine Abwehrmöglichkeit.

Der 32. Spieltag

In der Folgezeit wirkten die Augsburger geschockt und Köln brachte das Spiel unter Kontrolle. Die FCA-Profis brauchten aber nur gut zehn Minuten, um wieder ins Spiel zurück zu finden. In der 22. Minute hatte Szabics, der zwei Kölner Verteidiger ausgetanzt hatte, die nächste gute Chance für Augsburg. Sein Schuss aus spitzem Winkel landete allerdings am Außennetz.

Die Kölner hatten sich in der Schlussphase des ersten Durchgangs zurückgezogen und machten es den Augsburgern schwer, gefährlich vor das Tor von Mondragon zu kommen. Immer wieder bissen sich die Fach-Schützlinge an der Kölner Mauer fest. Die Geißböcke ihrerseits konnten vor dem Wechsel nur noch mit einer Offensiv-Aktion glänzen, als Helmes einen langen Pass von Ümit Özat volley nahm, das Tor aber knapp verfehlte (32.).

Sekunden vor der Pause ließen die Geißböcke gegen verzweifelt anrennende Augsburger noch einmal ihre Klasse aufblitzen. Helmes flankte den Ball bei einem Konter weit auf Broich, der direkt von der Torauslinie zurücklegte auf Novakovic. Der Kölner Torschütze vom Dienst ließ sich nicht lange bitten und schoss aus 15 Metern zur 2:0-Pausenführung für Köln ein.

Auch zu Beginn der zweiten Hälfte übernahmen die Augsburger gegen einen tief stehenden 1. FC Köln das Kommando, doch vor dem Tor von Mondragon versagten den FCA-Akteuren oft die Nerven. Küntzel hämmerte in der 49. Minute aus acht Metern den Ball in die Wolken, und Lars Müller verzog sieben Meter vor dem Kasten völlig und eierte das Leder freistehend neben den Pfosten.

Ganz anders traten die Kölner auf. Nachdem die Daum-Elf bereits in der 47. Minute erneut ihre Konterstärke angedeutet hatte, als Novakovic über das Tor köpfte, schlugen die Geißböcke in der 54. Minute erneut zu. Helmes nahm einen Tor-Abschlag von Mondragon auf, umdribbelte noch Mölzl und ließ Neuhaus mit einem präzisen Flachschuss aus 17 Metern keine Chance.

Nach dem dritten Treffer der Kölner war das Spiel eigentlich gelaufen. Die Daum-Elf legte den Schongang ein, während der FC Augsburg augenscheinlich aufgegeben hatte und sich mehr darauf konzentrierte, eine noch höhere Niederlage zu verhindern.

Erst in der 82. Minute tat sich wieder etwas im Spiel: Gegen eine im Tiefschlaf befindliche Kölner Abwehr durfte Müller in Ruhe flanken. In der Mitte köpfte der ebenfalls unbedrängte da Costa sicher ein und verkürzte. Dieses Tor weckte noch einmal kurz die Lebensgeister des FCA, doch außer einem Pfostenschuss aus spitzem Winkel durch Diabang (85.) brachten die Fach-Leute nicht mehr zu Stande.

Spieler des Spiels

Patrick Helmes Sturm

1,5
Tore und Karten

0:1 Helmes (8', Linksschuss, Broich)

0:2 Novakovic (45', Rechtsschuss, Broich)

0:3 Helmes (54', Linksschuss, Mondragon)

1:3 da Costa (82', Kopfball, L. Müller)

Augsburg

Neuhaus 4 - B. Kern 3,5, Möhrle 4,5, Benschneider 4,5, Wenzel 5 - Mölzl 5, Hdiouad 4 , Strauß , Küntzel 4 - Thurk 5,5 , Szabics 4

Köln

Mondragon 3 - Ümit Özat 3,5, Mohamad 4, McKenna 3,5, Matip 3,5 - Pezzoni 4, Suazo 3,5, Broich 3 , Antar 3,5 - Novakovic 2,5 , Helmes 1,5

Schiedsrichter-Team

Florian Meyer Burgdorf

2
Spielinfo

Stadion

Rosenaustadion

Zuschauer

17.124

Am kommenden Sonntag wird sich zeigen, was der Sieg für den 1. FC Köln wert ist, wenn es im heimischen Stadion zum "Aufstiegs-Endspiel" gegen den FSV Mainz 05 geht. Die glücklosen Augsburger müssen die noch fehlenden Punkte am Sonntag in Fürth jagen.