14:28 - 27. Spielminute

Gelbe Karte (Jena)
Simak
Jena

14:42 - 41. Spielminute

Gelbe Karte (Jena)
Oniani
Jena

15:03 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Jena)
Mark Zimmermann
für Hansen
Jena

15:18 - 62. Spielminute

Spielerwechsel (Hoffenheim)
D. Ba
für Paljic
Hoffenheim

15:25 - 68. Spielminute

Spielerwechsel (Hoffenheim)
Ibisevic
für Carlos Eduardo
Hoffenheim

15:29 - 72. Spielminute

Tor 0:1
Obasi
Linksschuss
Vorbereitung Salihovic
Hoffenheim

15:30 - 74. Spielminute

Spielerwechsel (Jena)
Helbig
für Charalambidis
Jena

15:38 - 81. Spielminute

Gelbe Karte (Jena)
Helbig
Jena

15:39 - 83. Spielminute

Gelbe Karte (Hoffenheim)
Salihovic
Hoffenheim

15:46 - 89. Spielminute

Spielerwechsel (Hoffenheim)
Steffen Haas
für Salihovic
Hoffenheim

JEN

HOF

2. Bundesliga

Simaks verhängnisvoller Fehlpass

Für Jena wird es langsam eng, während Hoffenheim oben dabei ist

Simaks verhängnisvoller Fehlpass

Werner gegen Salihovic

Optimale Platzverhältnisse sehen anders aus: Hier rutscht Jenas Tobias Werner in Hoffenheims Sejad Salihovic. dpa

Vergangene Woche verlor Jena mit 1:2 in Mönchengladbach. Weil sein Team dabei aber einen guten Eindruck hinterlassen hatte, verzichtete Trainer Valdas Ivanauskas auf Änderungen in seiner Startelf. Anders sein Gegenüber Ralf Rangnick: Der Hoffenheimer Coach tauschte im Vergleich zum 1:1 gegen St. Pauli dreimal: Für Bindnagel, Ba (beide Bank) und Teber (Gelb-Rot-Sperre) begannen Seitz (erster Einsatz von Beginn an in dieser Saison), Paljic und Salihovic, der seine Gelbsperre abgesessen hatte. Kapitän und Torjäger Copado hatte seine Erkältung weitgehend auskuriert.

Die ersten Minuten auf dem Ernst-Abbe-Sportfeld gehörten den Gästen, die mit den schwierigen Bedingungen - die Partie stand wegen heftiger Regengüsse kurz vor der Absage - besser zurecht kamen. Die schnellen Hoffenheimer Offensivleute bereiteten der FCC-Defensive einige Probleme. Bis zur ersten echten Chance dauerte es dennoch 17 Minuten, dann prüfte Salihovic Kraus mit einem zu unplatzierten Freistoß aus 25 Metern. Die Rangnick-Truppe war vor allem technisch überlegen, nur zahlte sich das bei den rutschigen Verhältnissen nicht wie gewünscht aus. So war das Spielniveau nicht besonders hoch.

Spielerisch ansehnlich wurde es dann nach einer knappen halben Stunde, Hoffenheim demonstrierte seine Kombinationsstärke: Paljic spielte auf der linken Seite mit Edu herrlich Doppelpass und legte für Salihovic auf. Freistehend traf der Bosnier aus sieben Metern aber nur die Latte! Nicht minder groß war Jenas Chance fünf Minuten später: Haas wehrte einen Simak-Freistoß von links zum Elfmeterpunkt ab, Maul musste nur noch einköpfen, traf aber lediglich den 1899-Schlussmann. Das Spiel hatte nun Fahrt aufgenommen, auch Copado per Frei- und Edu per Fernschuss (42., 43.) versuchten noch einmal ihr Glück. Letztlich ging's torlos in die Kabinen.

Der 13. Spieltag

In Durchgang zwei passierte zunächst nichts, dann plötzlich eine ganze Menge. Jena traute sich nun offensiv mehr zu und die Stürmer hatten ihre großen Chancen: Erst scheiterte Torghelle aus 16 Metern am gut reagierenden Haas (55.), dann Werner aus ähnlicher Position (56.). Haas lief nun zur Höchstform auf und klärte auch eine Minute später gegen den durchgebrochenen Torghelle. Hoffenheims Abwehr wackelte erstmals, Jena war nun am Drücker. Doch diese Phase war nicht von langer Dauer, schnell näherten sich beide Mannschaften wieder dem Anfangsniveau.

Und dann lag der Ball urplötzlich im Netz: Simak leitete Hoffenheims Angriff mit einem Fehlpass im Vorwärtsgang ein, Jenas Abwehr war nicht sortiert und konnte so nicht verhindern, dass Edu Salihovics Steilpass aus zwölf Metern zum 1:0 verwertete (72.). Jena versuchte zu antworten, Hoffenheims Defensive stand nun aber sicher, die Gastgeber agierten zu ideenlos und standen wieder einmal mit leeren Händen da.

Spieler des Spiels

Chinedu Obasi Sturm

2
Tore und Karten

0:1 Obasi (72', Linksschuss, Salihovic)

Jena

Kraus 2,5 - Oniani 4 , Maul 3,5, Omodiagbe 3,5, Stegmayer 3,5 - R. Müller 4, Hansen 5 , Charalambidis 4,5 , Simak 5 , Werner 3,5 - Torghelle 4,5

Hoffenheim

Haas 2,5 - Seitz 3, Nilsson 3, Z. Löw 2,5, Luiz Gustavo 3,5 - Vorsah 4, Salihovic 3 , Copado 3,5, Carlos Eduardo 3,5 - Obasi 2 , Paljic 4

Schiedsrichter-Team

Christian Fischer Hemer

2,5
Spielinfo

Stadion

Ernst-Abbe-Sportfeld

Zuschauer

6.895

Nach der Länderspielpause geht es für den FCC am Freitag an die Bremer Brücke nach Osnabrück. Die Suche nach dem zweiten Saisonsieg geht dann weiter - ohne Spielmacher Simak, der seine fünfte Gelbe Karte kassierte. Hoffenheim kann zwei Tage später gegen Köln zeigen, dass man reif genug ist, wirklich ganz oben mitzuspielen.