18:19 - 18. Spielminute

Tor 1:0
Hennings
Linksschuss
Vorbereitung Aogo
Deutschland

18:39 - 39. Spielminute

Tor 1:1
Gleeson
Rechtsschuss
Irland

19:03 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Deutschland)
Fromlowitz
für Neuer
Deutschland

19:04 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Deutschland)
Fürstner
für Judt
Deutschland

19:04 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Deutschland)
Bieler
für Dejagah
Deutschland

19:02 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Irland )
Nolan
für Kane
Irland

19:02 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Irland )
Collins
für Quinn
Irland

19:13 - 56. Spielminute

Spielerwechsel (Deutschland)
Grote
für Ede
Deutschland

19:20 - 62. Spielminute

Spielerwechsel (Deutschland)
Fleßers
für Schönheim
Deutschland

19:21 - 62. Spielminute

Spielerwechsel (Deutschland)
Marin
für Boenisch
Deutschland

19:22 - 64. Spielminute

Tor 1:2
Gleeson
Rechtsschuss
Vorbereitung Nolan
Irland

19:26 - 70. Spielminute

Spielerwechsel (Irland )
Powell
für Cregg
Irland

19:26 - 70. Spielminute

Spielerwechsel (Irland )
McFaul
für Clarke
Irland

19:34 - 75. Spielminute

Spielerwechsel (Irland )
Kelly
für O'Brien
Irland

19:41 - 84. Spielminute

Tor 2:2
Beck
Kopfball
Vorbereitung Kruska
Deutschland

D

IRL

U-21-Nationalteams Freundschaftsspiele

Beck rettet Generalprobe

Test in Fürth: Deutschland - Irland 2:2 (1:1)

Beck rettet Generalprobe

Spieler des Spiels

Andreas Beck Abwehr

2
Spielnote

4
Tore und Karten

1:0 Hennings (18', Linksschuss, Aogo)

1:1 Gleeson (39', Rechtsschuss)

1:2 Gleeson (64', Rechtsschuss, Nolan)

2:2 Beck (84', Kopfball, Kruska)

Deutschland

Neuer 3,5 - Beck 2 , Schwaab 4, Schönheim 4 , Boenisch 4 - Judt 5 , Kruska 3, Aogo 3,5, Dejagah 4 , Ede 4,5 - Hennings 4

Irland

Randolph 3 - Kane 4,5 , Keogh 4,5, O'Dea 4,5, O'Halloran 5 - Cregg 3,5 , Gleeson 2,5 , Quinn 3,5 , O'Brien 4 - Clarke 3 , Rooney 3,5

Schiedsrichter-Team

Vlado Svilokos Kroatien

2
Spielinfo

Stadion

Playmobil-Stadion

Zuschauer

5.100

Andreas Beck

Krönte seinen starken Auftritt mit dem Ausgleichstreffer kurz vor Schluss: Andreas Beck. imago

Die ersatzgeschwächte Eilts-Elf begann stark und setzte die Iren vor allem über die rechte Seite unter Druck, wo Beck und Dejagah gut harmonierten. Der Wolfsburger vergab nach fünf Minuten die erste gute Chance des Spiels. Zum zweiten Mal ganz nahe kam die Eilts-Elf der Führung, als Hennings nach Flanke von Beck knapp am Tor vorbeiköpfte (16.). Zwei Minuten später war es schließlich soweit: Aogos Distanzschuss konnte Randolph im Tor der Iren nicht festhalten, Henning verwertete den Abpraller zum 1:0. Nach starken 30 Minuten, in denen von Irland nicht viel zu sehen gewesen war, häuften sich dann jedoch die Nachlässigkeiten in der deutschen Defensive. Rooney schlug aus Schwaabs Patzer (35.) noch kein Kapital, doch als Lokalmatador Judt an der Strafraumgrenze der Ball versprang, war Gleeson zur Stelle und glich für die Gäste aus (39.). Nach dem Wechsel schienen sich die Schützlinge von Dieter Eilts wieder gefangen zu haben und setzten die Iren zunächst in der eigenen Hälfte fest. Das nächste Tor erzielte dann jedoch erneut Gleeson, der keine Mühe hatte, den Pass des eingewechselten Nolan zum 2:1 zu verwerten (64.). Danach verflachte die Partie zunehmend, vor beiden Toren spielte sich nicht mehr allzu viel ab. Erst in den letzten zehn Minuten erhöhte die deutsche Mannschaft noch einmal den Druck und wurde dafür prompt belohnt. Nach Kruskas Freistoßhereingabe nickte Beck zum Ausgleich ein (84.). Bei diesem Resultat blieb es. Auf Dieter Eilts wartet bis zum Beginn der EM-Qualifikation, in die das deutsche Team am 7. September gegen Nordirland startet, noch einiges an Arbeit. Allerdings dürfte dann eine andere Mannschaft auf dem Platz stehen. Schließlich fehlten mit Kapitän Eugen Polanski (Zerrung), Mesut Özil (Mandelentzündung), Patrick Ebert (Patellasehnenprobleme) und Bernd Nehrig (Leistenprobleme) meherere Leistungsträger. Zuvor hatten sich bereits Jan Rosenthal, Aaron Hunt, Marcel Heller und Kevin Boateng abgemeldet.