Champions League

Champions League: Bayern und die gelbe Gefahr bei Thiago und Kimmich

Kimmich und Thiago vorbelastet

Bayern und die gelbe Gefahr

Bayern-Allrounder Joshua Kimmich

Er muss in der Champions League in den Zweikämpfen aufpassen: Bayern-Allrounder Joshua Kimmich. imago images

Doch damit droht die nächste Umstellung: Wird einer der beiden gegen Chelsea verwarnt, fehlt er im Viertelfinale gesperrt. Ganze sechs Gelbe Karten verteilten die Schiedsrichter in der Gruppenphase der Champions League an Spieler des FC Bayern. Bislang ohne Auswirkungen, Manuel Neuer und Serge Gnabry können mit je einer noch ohne Sorgen ins Duell mit dem FC Chelsea (Samstag um 21 Uhr, LIVE! bei kicker, Hinspiel 3:0) gehen. Zwei Schlüsselspieler müssen jedoch verdammt vorsichtig sein, sonst droht beim ersten Spiel des Finalturniers in Lissabon ein Tribünenplatz.

Kimmich blieb die ersten fünf Partien ohne Verwarnung, im eigentlich bedeutungslosen letzten Gruppenspiel gegen Tottenham sah er dann aber ebenso Gelb wie im Hinspiel bei Chelsea. Kimmich ist diesbezüglich ein gebranntes Kind. In der vorigen Saison saß er beim Achtelfinal-Aus gegen den FC Liverpool (1:3) eine Gelbsperre ab, Vertreter Rafinha konnte ihn nicht adäquat ersetzen. Der Vorteil dieses Mal: Mit der 3:0-Führung im Rücken kann er vielleicht auch mal im Zweikampf wegbleiben. Cleverness wird gefragt sein. Eine Sperre Kimmichs wäre mit Blick auf den Ausfall von Benjamin Pavard doppelt bitter, rechts hinten bekäme Trainer Hansi Flick ein riesiges Problem. Alvaro Odriozola konnte bislang nicht nachweisen, in wichtigen Spielen eine ernsthafte Alternative zu sein.

Highlights by MagentaSport

Gnabry narrt sie alle - Bayern-Generalprobe gelingt

alle Videos in der Übersicht

Ähnlich hart träfe den FCB eine Sperre Thiagos. Im Test gegen Olympique Marseille (1:0) am Freitag zeigte er sich in guter Form und gilt durch Kimmichs Versetzung nach rechts auf der Doppelsechs mit Leon Goretzka als gesetzt. Flick müsste in diesem Fall auf Javi Martinez oder Corentin Tolisso zurückgreifen, die seit Monaten kaum bzw. gar nicht gespielt haben. Auch beim Erreichen des Viertelfinals müssen Kimmich und Thiago aufpassen, erst danach werden die Karten gelöscht.

Frank Linkesch

"Finale dahoam" 2012: Das machen die Protagonisten heute