Champions League

Frank Lampard in Not: Jetzt fallen auch Pulisic und Azpilicueta aus

Chelsea vor Bayern-Spiel mit großen Personalsorgen

Lampard in Not: Jetzt fallen auch noch Pulisic und Azpilicueta aus

Bei der 1:2-Niederlage im FA-Cup-Finale gegen den FC Arsenal verletzten sich am Samstag der Ex-Dortmunder Christian Pulisic, Kapitän Cesar Azpilicueta und Pedro.

Azpilicueta hatte bereits nach 35 Minuten unter Tränen den Rasen verlassen müssen. Er griff sich mit sorgenvoller Miene an den Oberschenkel, Ex-Gladbacher Andreas Christensen musste übernehmen. Kurz nach dem Seitenwechsel war auch für den seit dem Re-Start aufblühenden Pulisic, Torschütze zur frühen 1:0-Führung am Samstag, Schluss. Das Ausmaß der Muskelverletzungen von Pulisic und Azpilicueta müsse noch festgestellt werden, sie würden aber "eindeutig nicht fit für nächste Woche", so Lampard.

Unrühmliches Ende für Pedro

Für Pedro, der den Klub nach der Saison verlässt, sei es aufgrund der in der Nachspielzeit erlittenen Schulterverletzung "wahrscheinlich" das letzte Spiel für Chelsea gewesen. Als wäre die Hürde nicht schon hoch genug, muss Lampard nun also auch noch personell umdenken.

Bayern empfängt Chelsea im Kampf um den Viertelfinal-Einzug in der Königsklasse am 8. August (LIVE! bei kicker) und besitzt nach dem 3:0-Auswärtssieg im ersten Duell beste Chancen. Die Blues hatten im FA-Cup-Endspiel gegen Arsenal bereits auf einen Einsatz des angeschlagen auf der Bank sitzenden N'Golo Kanté verzichtet, Ruben Loftus-Cheek fehlte. "Ich suche keine Entschuldigungen, weil wir nicht gut genug gespielt haben, aber es fühlte sich wie der Wendepunkt an, als alles zur gleichen Zeit zusammenkam", haderte Lampard mit den neuen Verletzungen.

msc

"Finale dahoam" 2012: Das machen die Protagonisten heute