Int. Fußball

Sheffield Wednesday werden 12 Punkte abgezogen

Verstoß gegen Ausgaberegeln

Sheffield Wednesday werden 12 Punkte abgezogen

Sheffield Wednesday werden in der neuen Saison 12 Punkte abgezogen.

Sheffield Wednesday werden in der neuen Saison 12 Punkte abgezogen. imago images

Herber Schlag für Sheffield Wednesday. Wie die BBC berichtet, bekommt der Traditionsklub in der kommenden Saison 12 Punkte abgezogen.

Es geht darum, dass Sheffield Regeln verletzt haben soll. Der Klub hatte den Verkauf des Hillsborough Stadium in die Bilanz von 2017/18 aufgenommen, obwohl der Grund erst ein Jahr später verkauft wurde.

Die Verantwortlichen wurden aber davon freigesprochen, "gegen ihre Pflicht zu Treu und Glauben gegenüber der EFL verstoßen zu haben, indem Informationen absichtlich verschwiegen wurden". Es läge also keine böse Absicht vor.

Die "Eulen" sind vom Punkteabzug "extrem enttäuscht". Wenn der Punkteabzug aber für die kürzlich abgeschlossene Saison 2019/20 verhängt worden wäre, wäre Sheffield Wednesday als Letzter abgestiegen. So stand am Ende der 16. Tabellenplatz.

Charlton erwägt eine rechtliche Anfechtung

Es hätte auch Charlton Athletic vor einer sofortigen Rückkehr in die League One gerettet. Die Abstiegsplätze in der zweiten Liga bleiben jedoch sowieso ungewiss, da Wigan Athletic gegen seinen eigenen 12-Punkte-Abzug wegen Insolvenz Berufung eingelegt hat.

Charlton erwägt eine rechtliche Anfechtung. "Wir verstehen nicht, warum der Abzug in der nächsten Saison statt in der aktuellen Saison gilt, was irrational zu sein scheint, und schreiben an die EFL, um eine Erklärung zu erhalten."

mas