DTM

DTM-Auftakt in Spa: Müller führt die Audi-Riege an

BMW erst ab Platz sechs zu finden

DTM-Auftakt in Spa: Müller führt die Audi-Riege an

Nico Müller

Nicht zu stoppen in Spa: Nico Müller ist erster Saisonsieger der DTM. imago images

Jamie Green und Loic Duval landeten hinter Müller auf dem Podest. Mike Rockenfeller und Titelverteidiger René Rast sicherten den Fünffach-Erfolg für den Hersteller aus Ingolstadt.

Knapp 20 Sekunden Vorsprung

Bereits das Qualifying hatten der Niederländer Robin Frijns, Müller, Rast und Rockenfeller mit den ersten vier Plätzen dominiert und somit die Audi-Dominanz der Vorsaison fortgesetzt. Kurz nach dem Start übernahm Müller die Spitze und fuhr eindrucksvoll seinem insgesamt dritten Sieg in der DTM entgegen. Im Ziel hatte Müller insgesamt 19,5 Sekunden Vorsprung vor Green.

Rast und die Reifenprobleme

Vorjahres-Champion Rast musste in der 21. Runde aufgrund von Reifenproblemen einen ungeplanten zweiten Boxenstopp einlegen und konnte seinen zweiten Platz nicht verteidigen, aber im Endspurt noch auf den fünften Rang fahren. Der zweite Lauf findet am Sonntag ebenfalls auf dem Ardennen-Kurs statt (13.30 Uhr/Sat 1).

Seit Samstag läuft damit eine Saison, die wohl die letzte der DTM in ihrer jetzigen Form ist. Audi hatte im April seinen Abschied zum Jahresende bekannt gegeben, damit bleibt als Hersteller vorerst nur noch BMW. Ob und wie es weitergeht, ist völlig unklar.

Deutsches Tourenwagen-Masters in Spa/Belgien

1. Rennen (26 Runden à 7,004 km/182,104 km)

1. Nico Müller (Schweiz) - Audi RS 5 DTM 57:58,596 Min.; 2. Jamie Green (Großbritannien) - Audi RS 5 DTM +19,502 Sek.; 3. Loic Duval (Frankreich) - Audi RS 5 DTM +22,839; 4. Mike Rockenfeller (Landschlacht/Schweiz) - Audi RS 5 DTM +29,234; 5. René Rast (Minden) - Audi RS 5 DTM +32,023; 6. Philipp Eng (Österreich) - BMW M4 DTM +36,424; 7. Lucas Auer (Österreich) - BMW M4 DTM +38,205; 8. Timo Glock (Thurgau/Schweiz) - BMW M4 DTM +42,692; 9. Robin Frijns (Niederlande) - Audi RS 5 DTM +51,888; 10. Jonathan Aberdein (Südafrika) - BMW M4 DTM +54,149; 11. Marco Wittmann (Fürth) - BMW M4 DTM +54,584

DTM, Markenwertung nach 1 von 18 Rennen

1. Audi 76 Punkte, BMW 19

aho/dpa/sid