Regionalliga

Zur Rettung des Chemnitzer FC: Michael Ballack spendet 40 Trikots

Gut 150.000 Euro fehlen dem Drittliga-Absteiger noch

Zur Rettung des Chemnitzer FC: Ballack spendet 40 Trikots

Michael Ballack

Zurück zu den Wurzeln: Michael Ballack ist regelmäßig zu Gast beim Chemnitzer FC. imago images

296.473,35 Euro. Nach Angaben des Chemnitzer FC ist es diese Summe, die bis Donnerstagvormittag auf dem Treuhandkonto eingegangen ist. Gut 150.000 Euro fehlen den Himmelblauen also noch, damit das Insolvenzverfahren beendet wird.

Nun hat die Chemnitzer Notlage auch Michael Ballack auf den Plan gerufen. Der frühere Kapitän der Nationalmannschaft hat 40 handsignierte Trikots aus seiner Karriere für eine Auktion bereitgestellt. Das Mindestgebot liegt bei 200 Euro, der Erlös fließt direkt auf das Treuhandkonto.

Zwischen 1988 und 1995 ist der inzwischen 43-Jährige in Chemnitz ausgebildet worden, hat dann seinen ersten Profivertrag erhalten und ist zwei Jahre später zum 1. FC Kaiserslautern weitergezogen. Nun hilft er den Chemnitzern in ihrer Notlage - mit Trikots aus seiner Zeit beim FC Bayern, dem FC Chelsea, Bayer Leverkusen und der Nationalelf.

lei/dpa

Von Schweinfurt bis Rödinghausen: Die Top-Torjäger in den Regionalligen