Eishockey

Krefeld verpflichtet Verteidiger Bull

Norwegischer Nationalspieler kommt aus Storhamar

Krefeld verpflichtet Verteidiger Bull

Christian Bull

Wechselt aus Norwegen in die DEL: Christian Bull. imago images

"Christian ist ein junger Spieler mit vielfältiger internationaler Erfahrung. Er hat ein gutes Offensivgeschick und überzeugt mit guten Skate-Fähigkeiten. Es wird für ihn eine große Chance sein, sich in einer neuen und höherklassigen Liga zu zeigen", erklärte Sergey Saveljev, der Kaderplaner der Pinguine, auf der vereinseigenen Webseite.

"Der Wechsel in die DEL ist eine große Chance für mich, um mich, auf und abseits des Eises, zu entwickeln", erklärte der norwegische Nationalspieler, der sein Land bei den WM-Turnieren 2018 und 2019 vertreten hatte. In Storhamar kam Bull zuletzt auf sieben Tore und acht Vorlagen in 36 Spielen.

Krefeld Pinguine - Vereinsdaten
Krefeld Pinguine

Vereinsfarben

Schwarz-Gelb

Krefeld, der auch bereits über Erfahrung in der Champions Hockey League verfügt, wird in Krefeld die Rückennumer 28 tragen.

jom

Kölner "Diebe", aktive Eisbären und begehrte Jungprofis