Rad

Corona-Angst: Drei Kolumbianer steigen aus - Gaviria gewinnt

Burgos-Rundfahrt, 2. Etappe: Großschartner verteidigt Gesamtführung

Corona-Angst: Drei Kolumbianer steigen aus - Gaviria gewinnt

Fernando Gaviria

Nach dem Ausschluss dreier Teamkollegen erfolgreich: Fernando Gaviria. picture alliance

Gleich in den ersten kleineren Rennen nach dem Wiederbeginn rollt im Radsport die Angst vor dem Coronavirus mit. Am Mittwoch gingen Sebastian Molano, Cristian Munoz und Camilo Ardila aus dem UAE-Team nicht mehr an den Start zur zweiten Etappe der Burgos-Rundfahrt, nachdem die drei Kolumbianer zuletzt Kontakt zu einer inzwischen positiv auf Covid-19 getesteten Person hatten.

Entsprechend den Regularien des Weltverbandes UCI wurden die drei Fahrer am Mittwoch erneut getestet, isoliert und nach Hause geschickt. Die obligatorischen zwei Tests im Vorfeld der Rundfahrt waren bei den Fahrern jeweils negativ.

Zuvor hatte es bereits im Team Israel Start-up Nation einen Corona-Vorfall gegeben. Nachdem ihr Teamkollege Omer Goldstein positiv auf das Virus getestet worden war, hatten Itamar Einhorn und Alex Dowsett auf einen Start verzichtet. Die Tests der beiden Fahrer sowie weiterer Teammitglieder, die Kontakt mit Goldstein hatten, waren allesamt negativ. Das Team Movistar hatte den sofortigen Rückzug der israelischen Mannschaft gefordert.

Gaviria holt trotzdem den Sieg nach Kolumbien

Gefahren wurde am Mittwoch natürlich trotzdem. Der Tagessieg auf der 2. Etappe ging an den Kolumbianer Fernando Gaviria. Der 25-Jährige (UAE-Team Emirates), der nach seiner Corona-Erkrankung im März wieder genesen ist, kam nach 168 Kilometern von Castrojeriz nach Villadiego vor dem Franzosen Arnaud Demare (Groupama-FDJ) und dem Iren Sam Benett (Deceuninck - Quick Step) ins Ziel.

Der Österreicher Felix Großschartner vom deutschen Team Bora-hansgrohe verteidigte die Führung im Gesamtklassement der fünftägigen Rundfahrt durch Nordspanien erfolgreich. Am Dienstag hatte Großschartner die erste Etappe von Catedral de Burgos nach Mirador del Castillo gewonnen.

"Es ist einer der besten Siege in diesem Jahr wegen der Pause und allem, was rund um das Virus geschehen ist", sagte Gaviria in einer Videokonferenz nach der Etappe. Gaviria selbst war nach der UAE-Tour, die Ende Februar in den Vereinigten Arabischen Emiraten stattgefunden hatte, erkrankt. Sein Teamkollege Maximiliano Richeze war positiv getestet worden.

tru