Bundesliga

Matthias Ginter im Fokus von Atletico Madrid, Chelsea und Inter Mailand

Profi von Borussia Mönchengladbach zieht Interesse auf sich

Ginter im Fokus von Atletico, Chelsea und Inter

Matthias Ginter ist Profi bei Borussia Mönchengladbach.

Heiß begehrt: Mit starken Leistungen im Gladbacher Dress hat Matthias Ginter auf sich aufmerksam gemacht. imago images

Matthias Ginter hat eine höchst erfolgreiche Saison hinter sich. Mit Borussia Mönchengladbach zog der Nationalspieler als Vierter in die Champions League ein und war gemeinsam mit Mats Hummels nach kicker-Noten (2,85 in 31 Einsätzen) ligaweit der beste Innenverteidiger.

Die starken Leistungen sind auch der internationalen Konkurrenz nicht verborgen geblieben. Gleich drei große Namen der Branche haben nach kicker-Informationen konkretes Interesse am Nationalspieler angemeldet: Atletico Madrid, der FC Chelsea und Inter Mailand.

Spielersteckbrief Ginter
Ginter

Ginter Matthias

Trainersteckbrief Rose
Rose

Rose Marco

Bor. Mönchengladbach - Vereinsdaten
Bor. Mönchengladbach

Gründungsdatum

01.08.1900

Vereinsfarben

Schwarz-Weiß-Grün

FC Chelsea - Vereinsdaten
FC Chelsea

Gründungsdatum

01.09.1905

Vereinsfarben

Blau-Weiß

Inter Mailand - Vereinsdaten
Inter Mailand

Gründungsdatum

09.03.1908

Vereinsfarben

Blau-Schwarz

Atletico Madrid - Vereinsdaten
Atletico Madrid

Gründungsdatum

26.04.1903

Vereinsfarben

Rot-Weiß

FC Chelsea - Termine
Inter Mailand - Termine
Atletico Madrid - Termine

Mailänder locken mit viel, viel Geld

Gladbachs Manager Max Eberl schob einem Wechsel in diesem Jahr allerdings via "Westdeutsche Zeitung" am Montagabend einen Riegel vor und sagte: "Es ist das erste Mal, dass wir keinen unserer Eckpfeiler verkaufen werden."

Ob jedoch das letzte Wort schon gesprochen ist? Ginters Vertrag läuft bis 2021 und enthält eine sehr wahrscheinlich eintretende Verlängerungsoption bis 2022. Sollte der 26-Jährige bei der Borussia nicht verlängern, könnte der Klub dann nur noch nächstes Jahr eine satte Ablöse einstreichen. Vor allem Inter lockt trotz der Corona-Krise mit wuchtigen Summen bei Ablöse und Gehalt. Beim Jahressalär könnte Ginter bei den Norditalienern, die in der kommenden Spielzeit ebenfalls an der Königsklasse teilnehmen, in den hohen einstelligen Millionen-Bereich vorstoßen.

Carsten Schröter-Lorenz

Klub für Klub: Die Sommer-Transfers der Bundesligisten