DFB-Pokal

Warum es noch eine zweite DFB-Pokal-Auslosung geben wird

Paderborn und Fürth müssen noch länger warten

Warum es noch eine zweite DFB-Pokal-Auslosung geben wird

Bis der DFB-Pokal-Sieger 2021 feststeht, dauert es noch ein bisschen - erstmal werden alle Erstrunden-Teilnehmer gesucht.

Bis der DFB-Pokal-Sieger 2021 feststeht, dauert es noch ein bisschen - erstmal werden alle Erstrunden-Teilnehmer gesucht. picture alliance

23 der 64 DFB-Pokal-Teilnehmer standen noch gar nicht fest, als am Sonntag die erste Runde der Saison 2020/21 ausgelost wurde. Mit dem SV Rödinghausen gibt es sogar einen Klub, der noch zwei Chancen hat, sich zu qualifizieren - ein Sonderfall mit Folgen.

Regionalligist Rödinghausen steht wie die Oberligisten RSV Meinerzhagen und SV Schermbeck sowie Landesligist SpVgg Hagen im Halbfinale des Westfalenpokals, dessen Sieger ein DFB-Pokal-Ticket erhält. Das Finale steigt am 22. August.

DFB-Pokal - 1. Runde
Westfalen (2. Starter)
Westfalen (2. Starter)
12.09.
Fürth
Fürth
Westfalen (1. Starter)
Westfalen (1. Starter)
12.09.
Paderborn
Paderborn
Bayern (2. Starter)
Bayern (2. Starter)
12.09.
Schalke
Schalke
SpVgg Greuther Fürth - Vereinsdaten
SpVgg Greuther Fürth

Gründungsdatum

23.09.1903

Vereinsfarben

Weiß-Grün

SC Verl - Vereinsdaten
SC Verl

Gründungsdatum

06.09.1924

Vereinsfarben

Schwarz-Weiß

SC Paderborn 07 - Vereinsdaten
SC Paderborn 07

Gründungsdatum

01.06.1985

Vereinsfarben

Blau-Schwarz

SC Wiedenbrück - Vereinsdaten
SC Wiedenbrück

Gründungsdatum

01.07.2000

Vereinsfarben

Schwarz-Blau

SV Schermbeck - Vereinsdaten
SV Schermbeck
RSV Meinerzhagen - Vereinsdaten
RSV Meinerzhagen
SpVgg Hagen - Vereinsdaten
SpVgg Hagen
SV Rödinghausen - Vereinsdaten
SV Rödinghausen

Paderborn und Fürth erfahren ihren Gegner erst spät

Westfalen darf aber als zweitgrößter Mitgliedsverband des DFB noch einen zweiten DFB-Pokal-Teilnehmer stellen, der am 25. August ermittelt wird. Im DFB-Pokal-Qualifikationsspiel treffen wie immer der Meister der Oberliga Westfalen und der beste westfälische Regionalligist aufeinander - auch davon ist Rödinghausen als Regionalliga-West-Meister betroffen.

Deshalb hat der DFB Vorkehrungen getroffen und plant eine Nach-Auslosung zur ersten Runde. Dabei soll ermittelt werden, welcher Amateurklub aus Westfalen in der ersten DFB-Pokal-Runde auf den SC Paderborn trifft und wer auf die SpVgg Greuther Fürth; die beiden Zweitligisten hatten am Sonntag die westfälischen Amateurvertreter gezogen.

Rödinghausen soll sich den Erstrundengegner nicht aussuchen können

"Da Rödinghausen sich ja noch über zwei Wege für den DFB-Pokal qualifizieren kann, wollten wir damit verhindern, dass sie sich quasi den Erstrundengegner aussuchen konnten", wird Manfred Schnieders, Vorsitzender des DFB-Spielausschusses, in der "Neuen Westfälischen" zitiert.

Gewinnt Rödinghausen den Westfalenpokal, bestreiten der SC Verl und der SC Wiedenbrück das westfälische Quali-Spiel, sonst stehen sich Rödinghausen und Wiedenbrück gegenüber. Sollte sich am Ende Drittliga-Aufsteiger Verl für den DFB-Pokal qualifizieren und dort auf Paderborn treffen, käme es übrigens zu einem weiteren Kuriosum: Weil Verl seine Heimspiele derzeit in der Paderborner Benteler-Arena austrägt, dürfte der SCP den DFB-Pokal-Auftakt praktisch zuhause bestreiten.

jpe

Bayern unerreicht: Diese Vereine holten mehrmals den DFB-Pokal