EarlyGame

PES 2020: eFootball.Open World Finals im August

Weltmeisterschaft der Einzelgänger

PES 2020: eFootball.Open World Finals im August

Wer keinen Platz in der eFootball.Pro hat, tritt bei den eFootball.Open an

Wer keinen Platz in der eFootball.Pro hat, tritt bei den eFootball.Open an. Konami

Im Rahmen der eSport-Strategie für eFootball PES 2020 hat Konami die PES League durch die eFootball.Open ersetzt. Der Wettbewerb bieten allen PES-Spielern, die es in keinen Kader der zehn Partner-Vereine geschafft haben, die Chance, sich zu beweisen. Im Gegensatz zur eFootball.Pro, in der mannschaftliche Geschlossenheit den Ausschlag gibt, wird der beste Einzelakteur gekürt.

In der ersten Saison könnte ein Deutscher ganz oben stehen, Hakan 'peazyyy' Götürmen vertritt Schwarz-Rot-Gold bei den World Finals - er ist einer der insgesamt 27 Titeljäger. In den drei Regionen Europa, Asien und Amerika treten jeweils drei Spieler auf der PlayStation 4, Xbox One und am PC an. Viele von ihnen haben sind durch vergangene Auftritte in der PES League bereits einen Namen gemacht.

Bayern beliebt, aber nicht beim Deutschen

Götürmen ist einer der drei Qualifikanten Europas am PC. Internationale Turniererfolge kann er zwar noch nicht vorweisen, dafür aber Erfahrung in PES. Bei der Vereinswahl entschied sich 'peazyyy' weder für den FC Bayern München noch den FC Schalke 04, sondern für die AS Monaco. Zur Auswahl standen die zehn Vereine der eFootball.Pro. Das Logo des deutschen Rekordmeisters prangt in der Teilnehmerliste trotzdem vor den meisten Namen: 7 der 27 Spieler wählten den FCB - der Topwert.

Im Vorlauf für die eFootball.Open World Finals mussten die Teilnehmer mehrere Phasen der Online-Qualifikation absolvieren, über den Matchday-Modus konnten alle PES-Spieler für ihren favorisierten Verein antreten. Die Top 50 pro Plattform konkurrierten infolgedessen um den Repräsentanten-Platz des Klubs, bevor sie gegen die Vertreter der anderen Vereine spielen mussten. Danach blieben pro Region und Plattform nur die drei Besten übrig, sie stehen sich im August bei den eFootball.Open World Finals gegenüber. Ein genaues Datum hat Konami noch nicht mitgeteilt, für den ersten Platz auf jeder Plattform schüttet der Entwickler 15.000 US-Dollar aus.

Alles aus der Welt des eSport und des Gaming findet ihr bei EarlyGame

Christian Mittweg