eFootball

Deutsche Spieler gehen beim FIFA 20 Summer Cup leer aus

Junger Schwede an der Spitze Europas

Deutsche Spieler gehen beim FIFA 20 Summer Cup leer aus

Dylan 'DullenMIKE' Neuhausen ist bei der FIFA 20 Summer Cup Series knapp gescheitert. EA SPORTS

Deutschlands FIFA-Spieler haben in der europäischen Endrunde der Summer Cup Series enttäuscht. Dylan 'DullenMIKE' Neuhausen, Umut 'Umut' Gültekin und Niklas 'NRaseck' Raseck verloren allesamt bereits ihre erste Partie am Freitag. Aufgrund der unvorteilhaften Ausgangslage im Lower Bracket des Turnierbaums endete der Wettbewerb dadurch bereits kollektiv für Schwarz-Rot-Gold.

Gültekin verabschiedete sich als erster deutscher Spieler: Nach einer 0:5-Pleite im Hinspiel gegen den Engländer Spencer 'Gorilla' Ealing war seine Begegnung schnell entschieden. Der ehemalige Weltmeister hatte 'Umut' ausführlich studiert und Lücken in der Defensive ausgemacht, die er gnadenlos ausnutzte - das 2:2 im Rückspiel half entsprechend nicht mehr. Raseck unterlag indes Ethan 'EthxnH' Higgins. Effiziente Chancenverwertung und Glück in der Defensive retteten den Briten, der über weite Strecken vom favorisierten Deutschen kontrolliert wurde. Den 2:4-Endstand quittierte 'NRaseck' auf Twitter mit einem sarkastischen "FIFA 20 ist ein tolles Spiel".

Späte Gegentreffer lassen 'DullenMIKE' verzweifeln

Nach dem Aus von Raseck und Gültekin verblieb einzig 'DullenMIKE'. Der Profi vom VfL Wolfsburg machte anfänglich Hoffnung, dominierte das Hinspiel gegen Daniele 'Prinsipe' Paolucci und gewann mit 2:0. Alles schien nach Plan zu laufen, zumal es bis zur Schlussphase im Rückspiel noch 1:1 stand. Doch auch ihm war FIFA 20 am ersten Turniertag nicht gut gewogen: Mit Treffern in der 75. und 83. Minute glich der Italiener spät aus und rettete sich in die Verlängerung, wo ihm der 4:3-Siegtreffer gelang. Die Niederlage von 'DullenMIKE' besiegelte das schwache Abschneiden der Deutschen bei der FIFA 20 Summer Cup Series.

'Ollelito' ohne Niederlage

Den Turniersieg schnappte sich Olle 'Ollelito' Arbin. Der 18-jährige Schwede stand dank seiner vorherigen Ergebnisse bereits im Halbfinale der Endrunde, dort besiegte er Tom 'Tom' Leese mit 5:2 und zog ins Endspiel ein. Der Engländer erspielte sich über das Lower Bracket zwar eine zweite Chance, die Revanche blieb jedoch aus. Erneut traf Arbin über Hin- und Rückspiel häufiger: Mit 6:4 gewann der Schwede das zweite Aufeinandertreffen gegen 'Tom' und gleichzeitig das Turnier. Als Meister erhält 'Ollelito, der in FIFA 20 seine erste Profi-Saison spielt, 15.000 US-Dollar Preisgeld.

Alles aus der Welt des eSport und des Gaming findet ihr bei EarlyGame

Christian Mittweg

Tipps & Tricks mit 'Bono'

FIFA 20: So holt Ihr alles aus dem DFB-Team raus

alle Videos in der Übersicht