Mehr Sport

Drei Dopingtests verpasst: Weltverband sperrt Stevens für 18 Monate

US-Sprinterin fehlt damit in Tokio

Drei Dopingtests verpasst: Weltverband sperrt Stevens für 18 Monate

Deajah Stevens

Anderthalb Jahre raus: Deajah Stevens, hier bei der WM 2017 in London. getty images

Das teilte die Unabhängige Integritätskommission (AIU) des Leichtathletik-Weltverbands World Athletics am Donnerstag via Twitter mit.

Die 25-Jährige sei im Jahr 2019 bei drei Dopingkontrollen in Oregon und West Hollywood nicht angetroffen worden; dies verstoße gegen die Bestimmungen zur ständigen Meldung des Aufenthaltsorts ("Whereabouts failures") von Top-Athleten.

Die Sperre beginnt rückwirkend vom 17. Februar 2020 an - und läuft damit erst nach der bisher geplanten Olympia-Abschlussfeier im August 2021 ab. Stevens kann gegen die Sanktion noch Berufung beim Internationalen Sportschiedsgericht Cas einlegen. Die US-Leichtathletin war auf ihrer Spezialstrecke über 200 Meter 2016 in Rio de Janeiro Olympia-Siebte und WM-Fünfte 2017 in London.

aho/dpa