eSport

VfB Stuttgart gibt sein eSport-Engagement auf

Corona-Krise hat den Ausschlag gegeben

VfB Stuttgart gibt sein eSport-Engagement auf

Das ist nun Vergangenheit: Lukas "Lukas_1004" Seiler für den VfB am Controller.

Das ist nun Vergangenheit: Lukas "Lukas_1004" Seiler für den VfB am Controller. imago images

Der größte Erfolg des seit 2017 betriebenen FIFA-Teams war die Vize-Meisterschaft der Virtual Bundesliga Club Championship 2019. Das Stuttgarter Nachwuchstalent Lukas "Lukas_1004" Seiler landete außerdem im Februar beim internationalen FUT Champions Cup in Paris unter den Top vier.

Der Verein wolle mit den aktuellen Teammitgliedern in gutem Austausch bleiben, hieß es. Nach Greuther Fürth sind die Stuttgarter der zweite deutsche Fußballverein, der seine eSport-Ambitionen corona-bedingt vorerst beendet.

Der FC Schalke 04 kündigte zudem an, wegen der schwierigen finanziellen Lage sein Engagement in dem Segment herunterzufahren.

dpa