2. Bundesliga

Torwarttrainer Scharrer hört beim FCN auf

Für angestammten Beruf als Lehrer

Torwarttrainer Scharrer hört beim FCN auf

Martin Scharrer

Er arbeitet künftig nicht mehr als Torwarttrainer des 1. FC Nürnberg: Martin Scharrer. imago images

Grund: Torwarttrainer Martin Scharrer kehrt nach zwei Jahren in seinen angestammten Beruf als Lehrer zurück. Der Vertrag des 37-Jährigen war zum 12. Juli 2020 ausgelaufen.

Scharrer, der seit Juli 2018 die Torhüter des Club betreute, wird in seinen erlernten Beruf zurückkehren und künftig in Nürnberg als Lehrer arbeiten.

"Herzlichen Dank für deinen Einsatz, Martin, und nur das Beste für deine Zukunft!", schrieb der FCN via Twitter.

msc

Klub für Klub: Die Sommer-Transfers der Zweitligisten