Bundesliga

Knie-OP: Borussia Dortmund mehrere Monate ohne Schmelzer

Linksverteidiger musste am Knie operiert werden

BVB mehrere Monate ohne Schmelzer

Marcel Schmelzer

Seltener Auftritt als Torschütze: Beim 6:1-Erfolg in Paderborn erzielte Marcel Schmelzer sein erstes Tor nach fast sieben Jahren. imago images

Laut BVB habe Schmelzer bereits nach einem Unfall im Abschlusstraining vor dem Spiel bei RB Leipzig (2:0) am 33. Spieltag (20. Juni) über Knieprobleme geklagt. Eingehendere Untersuchungen machten beim 32-Jährigen einen operativen Eingriff nötig, der nun eine mehrmonatige Reha nach sich zieht.

Immerhin: Die Dortmunder rechnen noch in diesem Jahr mit einem Comeback ihres früheren Kapitäns, der bereits 258 Bundesliga-Spiele für die Borussia bestritten hat.

Ein Abschied in diesem Sommer, der durchaus möglich schien, dürfte damit vom Tisch sein. Schmelzers Vertrag beim BVB läuft noch bis 2021, seine Einsatzzeiten in der vergangenen Saison waren überschaubar. Siebenmal wurde er in der Bundesliga eingewechselt.

Beim 6:1-Erfolg in Paderborn am 29. Spieltag gelang Schmelzer, der seit 2005 in Dortmund spielt und mit dem BVB unter anderen zweimal deutscher Meister wurde, ein Tor und ein Assist. Es war sein erster Bundesliga-Treffer nach fast sieben Jahren Pause. 2444 Tage zwischen zwei Toren bedeuten die längste Tor-Durststrecke der BVB-Geschichte.

Schulz als Alternative für die linke Seite

Der BVB sieht keine Veranlassung dazu, auf dem Transfermarkt auf Schmelzers Verletzung zu reagieren. Mit Nico Schulz haben die Dortmunder auf der linken Seiten noch einen (bisher wenig eingesetzten) Spieler als Back-up in der Hinterhand.

ski

Die Vertragslaufzeiten der BVB-Profis