2. Bundesliga

"Er weiß es": Regensburg an Ingolstadts Thalhammer interessiert

Mittelfeldmann steht auch bei anderen Klubs auf dem Zettel

"Er weiß es": Regensburg an Ingolstadts Thalhammer interessiert

Maximilian Thalhammer

Maximilian Thalhammer spielte schon in der Saison 2018/19 bei Jahn Regensburg. imago images

Aus der angepeilten Rückkehr in die 2. Liga wurde es für Thalhammer und den FC Ingolstadt nichts. Die Schanzer scheiterten auf dramatische Weise in der Relegation am 1. FC Nürnberg - und müssen nun den Verlust des Mittelfeldmanns befürchten. Denn Thalhammer ist umworben, allen voran sein Ex-Klub Regensburg hat Interesse bekundet. Die Oberpfälzer, bei denen der heute 23-Jährige in der Saison 2018/19 auf Leihbasis gespielt hatte (22 Spiele, ein Tor), halten Ausschau nach Verstärkung für das zentrale Mittelfeld. Dort wird der Platz von Andreas Geipl frei, der zum 1. FC Heidenheim wechselt.

Auch im Augsburger Fokus?

"Er weiß, dass wir ihn haben wollen", sagt Jahn-Geschäftsführer Christian Keller über den ablösefreien Profi. Keller und der SSV haben allerdings Konkurrenz bekommen. Auch andere Zweitligisten sind an Thalhammers Diensten interessiert - und mit dem FC Augsburg wird sogar ein Bundesligist mit dem ehemaligen Junioren-Nationalspieler in Verbindung gebracht.

Thalhammer, der aus Freising stammt, wurde beim FCI ausgebildet und stand in der abgelaufenen Saison nicht nur in beiden Relegationsspielen auf dem Platz, sondern auch in 32 Drittliga-Partien (drei Tore, vier Vorlagen, kicker-Notenschnitt 3,40).

pau/HG