2. Bundesliga

Kocak: Arda Turan "unrealistisch" für Hannover 96

96-Trainer spricht über Ex-Nationalspieler

Kocaks offene Worte - aber Arda Turan "unrealistisch" für Hannover

Arda Turan

Einer der bekanntesten türkischen Fußballer: Arda Turan. imago images

"Arda Turan ist ein Fußballer, dessen Qualität unumstritten ist", sagte Kocak am Wochenende dem Sender TRT. "Wenn es finanziell eine Möglichkeit gibt und wenn er selbst will, setzen wir uns hin und sprechen miteinander. Dann versuchen wir, eine Übereinkunft zu finden." Inzwischen ruderte er gegenüber dem kicker aber bereits zurück: "Ich wurde gefragt und habe gesagt, dass wir uns ihn gar nicht leisten können. Das ist unrealistisch, da ist nichts dran", so Kocak am Sonntagnachmittag.

Turan, inzwischen 33 Jahre alt, wäre zumindest ablösefrei zu haben. Bis Januar war der 100-malige türkische Nationalspieler (13 Tore) zwei Jahre lang von Barça an Basaksehir in seinem Geburtsort Istanbul verliehen gewiesen. Seit der aktuelle SüperLig-Spitzenreiter die Leihe beendet hat, hält sich Turan privat fit, auch wenn er bis zum 30. Juni noch in Barcelona unter Vertrag stand.

Seine beste Phase erlebte er wohl bei Atletico Madrid, für das er von 2011 bis 2015 spielte, ehe er für rund 35 Millionen Euro zu Barça wechselte. 2012 gewann er die Europa League, 2015 und 2016 die spanische Meisterschaft. Dazu kommen mehrere Titel mit Galatasaray.

Allerdings stand Turan in den letzten Jahren auch immer wieder für Skandale. 2018 war er nach einer Tätlichkeit gegen einen Schiedsrichter-Assistenten für zunächst 16, später zehn Ligaspiele gesperrt und nach einer angeblichen Auseinandersetzung mit einem türkischen Schlagerstar zu einer Rekord-Geldstrafe verurteilt worden. 2017 hatte er wegen einer Attacke auf einen Journalisten erstmals seinen Rücktritt aus der Nationalelf erklärt.

jpe/dpa/meg

Die kicker-Elf der Zweitliga-Saison: Arminia dominiert - HSV auch dabei