3. Liga

Ziel Wacker Innsbruck: Viteritti kehrt dem FSV Zwickau den Rücken

Mittelfeldspieler geht nach Österreich

Ziel Innsbruck: Viteritti kehrt Zwickau den Rücken

Fabio Viteritti

Fabio Viteritti verlässt den FSV Zwickau und ist künftig für wacker Innsbruck am Ball. imago images

Im Sommer 2019 war Viteritti von Absteiger Energie Cottbus nach Zwickau gekommen, nach nur einer Saison beim Drittligisten baut der 27-Jährige seine Zelte bei den Schwänen schon wieder ab. Dabei wäre der Vertrag von Viteritti beim FSV noch bis Juni 2021 gelaufen, doch der Mittelfeldspieler ließ den Kontrakt auf eigenen Wunsch auflösen, wie der Verein mitteilte.

"Persönliche Gründe" führen dazu, dass Viteritti künftig nicht für den FSV sondern für den FC Wacker Innsbruck in der 2. Liga in Österreich antreten wird. "Über die dafür fällige Ablösesumme vereinbarten beide Vereine Stillschweigen", ließ Zwickau wissen.

Viteritti lief 30-mal in der 3. Liga für den FSV auf. Mit sieben Toren, sieben Vorlagen und insgesamt guten Vorstellungen (kicker-Durchschnittsnote 3,12) hat er "maßgeblich zum Klassenerhalt des FSV Zwickau in der 3. Liga beitragen" können, wie der Verein mitteilte.

In Innsbruck erhält Viteritti einen Vertrag bis 2022, mit Option auf ein weiteres Jahr.

nik