100 Jahre kicker

0 - Bundesliga und Europapokal erstmals ohne Zuschauer

Der kicker-Countdown

0 - Bundesliga und Europapokal erstmals ohne Zuschauer

Trostlos: Das Rheinderby zwischen Gladbach und Köln ging als erstes Geisterspiel der Bundesliga in die Geschichte ein.

Trostlos: Das Rheinderby zwischen Gladbach und Köln ging als erstes Geisterspiel der Bundesliga in die Geschichte ein. imago images

Aufgrund der Corona-Pandemie ist Fußball in diesen Tagen in den meisten Ländern nur ohne Fans überhaupt möglich. Auch die beiden Europapokalwettbewerbe werden in diesem Jahr unter Ausschluss von Zuschauern ihre Sieger ermitteln. Bis März 2020 war das aber alles andere als normal. Europapokalspiele ohne Fans? Für die meisten undenkbar. Das heißt aber noch lange nicht, dass es sowas nicht gegeben hat.

Das erste Spiel der Europapokalgeschichte, das ohne Fans ausgetragen wurde, war das Rückspiel in der 1. Runde des Pokalsiegercups 1980/81 zwischen West Ham United und Real Madrid Castilla. Die UEFA verbot Zuschauer, nachdem es im Hinspiel in Madrid zu Ausschreitungen im Gästeblock gekommen war. Trotz der fehlenden Unterstützung drehten die Engländer das 1:3 im Hinspiel mit einem 5:1 n.V.

In der Bundesliga war das Nachholspiel vom 21. Spieltag zwischen Gladbach und Köln die erste Partie überhaupt, die ohne Zuschauer ausgetragen wurde. Am 11. März 2020 gewannen die Fohlen dank Breel Embolo (32.) und eines Eigentors von Jorge Meré (70.) mit 2:1 - Mark Uth gelang zehn Minuten vor Schluss noch der Anschlusstreffer.

drm

Bilder zur Partie Bor. Mönchengladbach - 1. FC Köln

Unsere Gratulanten