100 Jahre kicker

2 - Nürnberg verteidigt als erste Mannschaft die Meisterschaft

Der kicker-Countdown

2 - Nürnberg verteidigt als erste Mannschaft die Meisterschaft

Neunmal durfte er in seiner langen Geschichte bereits die deutsche Meisterschaft feiern: Der 1. FC Nürnberg.

Neunmal durfte er in seiner langen Geschichte bereits die deutsche Meisterschaft feiern: Der 1. FC Nürnberg. imago images

Vor 100 Jahren holten die Franken ihre erste Meisterschaft, 1920/21 gelang dann die erste Titelverteidigung bei der Deutschen Meisterschaft. 1923/24 und 1924/25 wiederholten die Franken diesen Coup - insgesamt wurde der Club aus Nürnberg neunmal deutscher Meister.

Nürnberg war zwar der erste Verein, der eine Meisterschaft in Deutschland verteidigt hat, allerdings nicht der einzige. Weitere Teams holten im Laufe der Jahre ebenfalls zwei Titel in Serie: Hertha BSC (1930, 1931), Schalke 04 (1934, 1935 und 1939, 1940) und der Dresdner SC (1943, 1944) glückte dies vor und während des zweiten Weltkriegs, Borussia Dortmund war hingegen die erste Mannschaft, der das in der Bundesrepublik nach Kriegsende gelang - 1956 und 1957.

Auch in der DDR gab es einige Teams, die es geschafft haben, errungene Meisterschaften zu verteidigen. Der BFC Dynamo sogar zehnmal in Folge (1979-1988), dazu kommen noch Wismut Karl-Marx-Stadt (1955-1957), Vorwärts Berlin (1960/62, 1964-1966), der 1. FC Magdeburg (1973-1975) und Dynamo Dresden (1975-1978 und 1988-1990).

In der Bundesliga sticht erwartungsgemäß Rekordmeister FC Bayern München heraus. Aktuell haben die Münchner dabei ihren besten Lauf, 2019/20 wurde bekanntlich die achte Meisterschaft in Folge eingetütet. Zuvor hatten die Münchner Vergleichbares zwischen 1971-1974, 1979-81, 1984-1987, 1988-1990, 1998-2001 und 2004-2006 geschafft. Weitere Teams, die ihren Meistertitel aus dem Vorjahr verteidigten sind Borussia Mönchengladbach (1969/70, 1970/71 sowie 1974/75, 1975/76, 1976/77), der Hamburger SV (1981/82, 1982/83) und Borussia Dortmund (1994/95, 1995/96 sowie 2010/11, 2011/12).

drm

Nürnberg feiert die Meisterschaft - zum neunten Mal

Unsere Gratulanten