3. Liga

"Mehr Qualität und Quantität": Zwickaus Schlüsse aus dem Foto-Finish

Ex-Bundesligaspieler Böhme heuert beim FSV an

"Mehr Qualität und Quantität": Zwickaus Schlüsse aus dem Foto-Finish

Tobias Leege

"Wir wollen mehr Qualität und Quantität im Aufgebot": Zwickaus Vorstandssprecher Tobias Leege. imago images

Es hätte kaum spannender sein können. Als Philipp Hosiner am vergangenen Samstag gegen Hansa Rostock das 4:1 für den Chemnitzer FC erzielte, da musste Zwickau in Mannheim, knapp 500 Kilometer entfernt, das Schlimmste befürchten. Ein fünftes Tor für Chemnitz - und der FSV wäre abgestiegen.

Erst als Rostocks Erik Engelhardt auf 2:4 verkürzte, war klar: Zwickau wird das 0:0 in Mannheim genügen, um den Klassenerhalt zu feiern. Dennoch, das stellte FSV-Vorstandssprecher Tobias Leege bei einer Pressekonferenz am Mittwoch klar, dennoch müsse Zwickau Schlüsse aus dem Beinahe-Absturz ziehen. "Dass es hintenraus so knapp geworden ist und wir mit zwei Toren Unterschied letztlich in der Liga geblieben sind, das ist auch ein Zeichen", sagte Leege, "das müssen wir auswerten - und das wird auch mit einfließen müssen in die Planung für die neue Saison."

FSV Zwickau - Vereinsdaten
FSV Zwickau

Gründungsdatum

01.01.1990

Vereinsfarben

Rot-Weiß

3. Liga - Tabelle
Pl. Verein Punkte
1
Bayern II Bayern München II
65
2
Würzburg Würzburger Kickers
64
3
Braunschweig Eintracht Braunschweig
64
FSV Zwickau - Die letzten Spiele
Waldhof Waldhof (A)
0
:
0
Chemnitz Chemnitz (H)
2
:
1

Für den FSV ist klar: Soll in der nächsten Spielzeit nicht gezittert werden, muss der Kader angepasst werden. "Wir wollen mehr Qualität und Quantität im Aufgebot", betonte Leege.

Böhme wird U-19-Trainer

Im zurückliegenden Spieljahr habe Zwickau für sein Profi-Team knapp 2,4 Millionen Euro aufgewendet - der Höchstwert im vierten Jahr dritte Liga. Nun aber, in Zeiten der Corona-Krise, sind keine allzu großen Sprünge möglich. Der FSV will auch deshalb auf den Nachwuchs bauen. Das Ziel: die Anerkennung als Nachwuchsleistungszentrum.

Damit das gelingt, hat der Klub Jörg Böhme eingestellt. Der 46-Jährige, der in der Bundesliga unter anderem für Schalke 04, Arminia Bielefeld und Borussia Mönchengladbach spielte, trainiert in Zukunft die Zwickauer U-19-Mannschaft.

lei