Bundesliga

"Es wird ein spannender Markt": Was Bobic von der Transferphase erwartet

Eintracht-Vorstand zu Gast bei "kicker meets DAZN"

"Es wird ein spannender Markt": Was Bobic von der Transferphase erwartet

Fredi Bobic

Fredi Bobic bestritt zu seiner aktiven Zeit 37 Länderspiele und wurde 1996 Europameister. imago images

Das Fenster für Spielerwechsel wird in diesem Sommer bis Oktober geöffnet sein. "Das verändert viel. Normalerweise hast du nur vier, fünf Spiele bis zum Ende der Transferperiode", sagt Bobic in der neuen Ausgabe des "kicker meets DAZN"-Podcasts (Jetzt hören!). Erst spät könnte das Transfergeschehen damit Fahrt aufnehmen, Vereine auf Schwachstellen später als bisher üblich in der Spielzeit reagieren. "Trotzdem wird es ein spannender Markt", glaubt Bobic, der aber auch klar macht: "Es gibt keine Erfahrung für diese Situation. Jeder muss sich seine eigene Strategie zurechtlegen."

Die Spieler werden es nicht einfach haben, Vereine zu finden.

Fredi Bobic über die Transferphase

"Viele Sachen sind einfach nicht kalkulierbar", betont der ehemalige Bundesliga-Profi. Entsprechend dürften finanzielle Bedenken bei Verpflichtungen eine noch größere Rolle als bislang spielen. Auswirkungen könnte das natürlich auch auf die Ablösesummen haben. "Die Preise werden sich etwas normalisieren", sagt der 48-Jährige, schränkt zugleich aber auch ein: "Nicht bei den Top-Transfers."

Bobic erwartet im August "eine Schwemme von Spielern" auf dem Markt

Große Umbrüche seien aber zunächst nicht zu erwarten. "Man muss von Fall zu Fall arbeiten." Jeder Klub werde versuchen, seinen Kader "ein bisschen zu bereinigen", das werde angesichts der wirtschaftlichen Herausforderung "nicht einfacher", so Bobic.

Folgen dürfte das vor allem für Spieler haben, die bei ihren Vereinen keine Zukunft mehr haben oder sogar vereins- und vertragslos sind. "Die Schwemme von Spielern auf dem Markt wird im August sicher groß sein", erwartet Bobic - zumal die Vereine ja länger Zeit haben, sich noch zu verstärken. "Die Spieler werden es nicht einfach haben, Vereine zu finden."

kicker meets DAZN jetzt hier hören:

Der Podcast ist ab Mittwoch verfügbar auf allen gängigen Plattformen wie zum Beispiel:

- Spotify
- Deezer
- iTunes
- audio now
- Google Podcasts
- Podimo

Der Podcast ist über die Website und die Apps des kicker, die Portale der DAZN Group sowie alle gängigen Podcast-Plattformen abrufbar.

pau