Europa League

Frankfurt in Basel: UEFA legt Spielorte für Europa-League-Achtelfinals fest

Leverkusen, Wolfsburg und Eintracht noch dabei

Frankfurt in Basel: UEFA legt Spielorte für Europa-League-Achtelfinals fest

Spielorte und Anstoßzeiten für die verbleibenden Europa-League-Achtelfinals sind festgelegt.

Die Spielorte für die verbleibenden Europa-League-Achtelfinals sind festgelegt. Getty Images

Sechs Achtelfinal-Hinspiele konnten in der Europa League vor der Corona-Pause noch ausgetragen werden, die Duelle zwischen Getafe und Inter Mailand sowie der Roma gegen Sevilla wurden damals abgesagt. Somit stehen insgesamt noch zehn Begegnungen im Achtelfinale auf dem Programm.

Auch drei deutsche Vertreter sind noch im Rennen. Während sich Bayer Leverkusen durch ein 3:1 bei den Glasgow Rangers eine exzellente Ausgangsposition für das Weiterkommen schaffte, müssen sich vor allem Eintracht Frankfurt (0:3 gegen Basel) und der VfL Wolfsburg (1:2 gegen Schachtar Donezk) schon gewaltig strecken, um in die Runde der letzten acht einzuziehen.

Nun steht fest, dass alle ausstehenden Rückspiele in den auch ursprünglich vorgesehenen Stadien stattfinden werden - ohne Zuschauer. Frankfurt wird also in Basel, Wolfsburg in Donezks Ausweichspielort Charkiw und Leverkusen in der heimischen Arena antreten.

Nur für die beiden noch nicht begonnenen Duelle zwischen Getafe und Inter Mailand sowie der Roma gegen Sevilla gibt es eine Sonderregelung: Sie werden in nur einem Spiel entschieden, das wie auch alle Partien ab dem Viertelfinale in Nordrhein-Westfalen stattfindet. Als Spielorte kommen Köln, Duisburg, Düsseldorf und Gelsenkirchen infrage.

"Die Chance ist da": Fredi Bobic über Frankfurts Rückspiel in Basel

mst

Rekordhalter in der Europa League: Wer fünfmal triumphierte, wer fünfmal traf