3. Liga

Fürstner verlässt Braunschweig und geht nach Mainz

Ex-Bundesligaprofi bereitet seine Zukunft vor

Fürstner verlässt Braunschweig und geht nach Mainz

Stephan Fürstner kehrt Eintracht Braunschweig nach dem Aufstieg den Rücken.

Stephan Fürstner kehrt Eintracht Braunschweig nach dem Aufstieg den Rücken. imago images

Fürstner, dessen zum Saisonende auslaufender Vertrag sich durch den Aufstieg in die 2. Bundesliga automatisch um ein Jahr verlängert hat, wird Eintracht Braunschweig verlassen. Der 32-jährige ehemalige Kapitän der niedersächsischen Löwen wechselt zur neuen Spielzeit zur U23 des 1. FSV Mainz 05 in die Regionalliga Südwest. Sein Kontrakt mit der Eintracht wurde aufgelöst, wie die Braunschweiger mitteilten.

Fürstner: "Ich bin stolz, Teil dieser Mannschaft gewesen zu sein"

"Man soll ja bekanntlich gehen, wenn es am schönsten ist", wird Fürstner auf der BTSV-Website zitiert. "Hinter uns liegen zwei ereignisreiche Jahre, die in der vergangenen Woche in der Rückkehr in die 2. Bundesliga mündeten. Ich bin stolz, Teil dieser Mannschaft gewesen zu sein und werde diese Zeit nicht vergessen. Für mich persönlich war es aufgrund der vielen Verletzungen ein Auf und Ab, das kann ich nicht komplett ausblenden."

Der zentrale Mittelfeldspieler freut sich auf seine neue Aufgabe bei den Rheinhessen. "Ich durfte in meiner Karriere lange Zeit, auch sehr erfolgreich, in den ersten drei Profiligen spielen. Im September werde ich 33 und möchte nun mit dem Angebot der 05er die Chance wahrnehmen, meine Zukunft vorzubereiten", so Fürstner in einer Mitteilung des FSV. "Sportlich wirkt es für Außenstehende vielleicht erstmal nicht nachvollziehbar. Aber in der Regionalliga Südwest wird guter Fußball gespielt, nur unter etwas anderen Rahmenbedingungen. Mainz 05 habe ich schon immer als sehr strukturierten, seriös arbeitenden Verein wahrgenommen. Dieser Eindruck ist hängengeblieben, von Anfang an hatte ich ein positives Gefühl. Ich habe mich direkt dafür begeistert und gehe jetzt mit großer Vorfreude an die Aufgabe bei der U23 ran", so Fürstner.

Ausbildung beim FC Bayern

Fürstner absolvierte 301 Spiele in den ersten drei Ligen (zwölf Tore). Vor seinem Engagement in Braunschweig schnürte er seine Fußballschuhe für den FC Union Berlin, die SpVgg Greuther Fürth und den FC Bayern München. Bei den Bayern wurde der gebürtige Münchner in der Jugend ausgebildet und war vor allem für die zweite Mannschaft aktiv. Einmal durfte er für den Rekordmeister in der Bundesliga ran, die anderen 30 Bundesligaspiele absolvierte Fürstner für Fürth.

mas

Der FCB und seine Vorgänger: Das sind die bisherigen Drittliga-Meister