DFB-Pokal

Wie Corentin Tolisso? Niklas Süle darf auf Comeback im Finale hoffen

Bayern-Verteidiger hat lange Reha hinter sich gebracht

Wie Tolisso? Süle darf auf sein Comeback im Finale hoffen

Niklas Süle hat zuletzt monatelang am Comeback gearbeitet.

Bereit für's Comeback? Niklas Süle könnte am Samstag beim DFB-Pokal-Finale im Kader des FC Bayern München stehen. imago images

Damals im Oktober 2019, als der FC Bayern noch von Niko Kovac trainiert wurde, hatte sich Niklas Süle nach einem Luftduell mit Augsburgs Florian Niederlechner bei der Landung schwer verletzt - und war mit einem dick bandagierten Knie schließlich ins Krankenhaus gebracht worden. Diagnose: Riss des vorderen Kreuzbandes im linken Knie. Die Münchner sprachen von einem "herben Schlag".

Seither ist viel passiert: Während sich Süle seinem Reha-Programm annahm, stand auch Verteidigerkollege Lucas Hernandez dem Rekordmeister länger nicht zur Verfügung, Kovac wurde entlassen, Hansi Flick installiert, David Alaba als neuer Zentrumspartner von Jerome Boateng etabliert - und die EM 2020 aufgrund der Corona-Krise auf nächstes Jahr verschoben. Und der FCB ist zum achten Mal in Folge Meister geworden.

Spielersteckbrief J. Boateng
J. Boateng

Boateng Jerome

Spielersteckbrief Alaba
Alaba

Alaba David

Spielersteckbrief Süle
Süle

Süle Niklas

Spielersteckbrief Hernandez
Hernandez

Hernandez Lucas

Trainersteckbrief Flick
Flick

Flick Hans-Dieter

Bayern München - Vereinsdaten
Bayern München

Gründungsdatum

27.02.1900

Vereinsfarben

Rot-Weiß

DFB-Pokal - Finale in Berlin

"Sehr gute Entwicklung"

Während all diesen Monaten ist es eher ruhig um Nationalspieler Süle geworden. Doch nun, nach Abschluss der Reha und seinem Einstieg ins Mannschaftstraining, taucht der Name wieder auf - vielleicht ja sogar am morgigen Samstag (20 Uhr, LIVE! bei kicker) während des Endspiels im DFB-Pokal gegen Bayer 04 Leverkusen auf dem Münchner Mannschaftsbogen.

Der 24-jährige Ex-Hoffenheimer, der es auf 174 Bundesliga-Partien (elf Tore) bringt, sollte an diesem Freitag das Abschlusstraining in Berlin absolvieren, "und dann entscheiden wir, ob er morgen im Kader ist", so Bayern-Trainer Flick. Süle bestritt nach Angaben des 55 Jahre alten FCB-Coaches darüber hinaus alle bisherigen Einheiten mit der Mannschaft in dieser Woche. "Er hat eine sehr gute Entwicklung gemacht."

Da werden auch direkt Erinnerungen an Corentin Tolisso wach, der im vergangenen Jahr ebenfalls nach Kreuzbandriss sein Comeback als Joker im Pokalfinale (3:0 gegen RB Leipzig) geben durfte.

mag

kicker.tv Hintergrund

"Man lechzt nach einem Titel" - Ein besonderes DFB-Pokalfinale

alle Videos in der Übersicht