Frauen

Wolfsburg holt Nationalspielerin Hendrich ablösefrei von den Bayern

Vierter Neuzugang - Janogy verlässt den VfL

Wolfsburg holt Nationalspielerin Hendrich ablösefrei von den Bayern

Kathrin Hendrich

Zweikampfstark: Kathrin Hendrich. picture alliance

Die 34-malige Nationalspielerin wechselt ablösefrei zum VfL und unterschrieb einen Vertrag bis 2022. "Die sehr guten Gespräche mit Ralf Kellermann und Stephan Lerch, die sich intensiv um mich bemüht haben, waren für mich der entscheidende Grund, diesen neuen Weg einzuschlagen", begründet die Abwehrspielerin ihren Schritt. Hendrich bringt die Erfahrung von 212 Spielen in der Bundesliga mit nach Niedersachsen. Nach Pauline Bremer, Katarzyna Kiedrzynek und Lena Oberdorf ist die 28-Jährige bereits der vierte Neuzugang.

Lerch lobt "tollen Charakter"

"Kathy ist eine international erfahrene und in der Defensive flexibel einsetzbare Spielerin, die seit vielen Jahren eine große Konstanz auf hohem Niveau an den Tag legt", lobt Ralf Kellermann, Sportlicher Leiter. "Mit ihrem Tempo und ihrer Zweikampfstärke wird sie ebenso eine Bereicherung für uns darstellen wie mit ihrem tollen Charakter", freut sich Trainer Stephan Lerch.

Vertrag aufgelöst: Janogy verlässt Wolfsburg schon wieder

Dagegen wurde der bis 2021 laufende Vertrag mit Madelen Janogy in beiderseitigem Einvernehmen mit sofortiger Wirkung aufgelöst. Die schwedische Nationalspielerin hatte sich seit der durch die Corona-Krise verursachten Saisonunterbrechung aus gesundheitlichen Gründen in ihrer Heimat aufgehalten. Janogy war erst in der Winterpause vom schwedischen Verein Pitea IF zum VfL gewechselt. Sie kam lediglich in Testspielen zum Einsatz.

"Es ist wirklich bedauerlich, dass wir uns nach nur einem halben Jahr wieder von Madelen verabschieden müssen, zumal wir auch weiterhin von ihren fußballerischen Qualitäten überzeugt sind", sagt Kellermann. "Auch wenn wir gerne mit ihr in die neue Saison gegangen wären, haben wir ihrem Wunsch, den Vertrag vorzeitig aufzulösen, sofort entsprochen."

tru