Amateure

Deutscher Meister für den SGV Freiberg: Lukas Hoffmann kommt aus Ulm

Oberliga Baden-Württemberg

Ein deutscher Meister für den SGV Freiberg: Lukas Hoffmann kommt aus Ulm

Lukas Hoffmann: Vom SSV Ulm 1846 zum SGV Freiberg

Großgewachsen, aber auch stark am Ball: Lukas Hoffmann (Mitte), der vom SSV Ulm 1846 zum SGV Freiberg wechselt. imago images

Lukas Hoffmann verlässt den Regionalligisten SSV Ulm 1846 und schließt sich dem SGV Freiberg an, der mit einigen hochinteressanten Transfers zur kommenden Saison eine spannende Nummer in der Oberliga Baden-Württemberg zu werden verspricht.

Hoffmann ist ein Innenverteidiger, der bei einer Größe von 1,89 Metern sicher die allermeisten Luftduelle für sich entscheiden wird. Doch wie die Freiberger auf ihrer Facebook-Seite mitteilen, habe der 23-Jährige auch große Stärken im Spielaufbau und sei darüberhinaus auch ein echter Mentalitätsspieler.

Der Aufstieg ist mein Traum.

Lukas Hoffmann

Der neue Verteidiger hat aber nicht nur in den Jugend-Bundesligen mit Hoffenheim erfolgreiche Schlachten geschlagen, sondern kann auch auf zwölf Einsätze für die SG Sonnenhof Großaspach in der 3. Liga zurückblicken. Ebenfalls stehen 18 Einsätze in der Regionalliga Südwest für Hoffmann notiert.

Während Sportdirektor Christan Werner dem Neuen "schnell eine Führungsrolle" zutraut, lässt Hoffmann durchblicken, dass er mit Freiberg deutlich mehr als den in der abgebrochenen Saison belegten Platz 16 erreichen will: "Der SGV hat Großes vor und ich will den Ansprüchen des Vereins gerecht werden. Ich freue mich riesig auf die kommenden Aufgaben mit einer tollen Mannschaft. Der Aufstieg ist mein Traum."

stw / PM