3. Liga

Kein Risiko: Schultz, Conrad und Weik nicht mehr für Waldhof Mannheim

Verträge laufen aus

Kein Risiko: Schultz, Conrad und Weik spielen nicht mehr für Waldhof

Michael Schultz und Kevin Koffi

Nimmt pünktlich, aber doch irgendwie verfrüht Abschied von Kevin Koffi (re.) und seinen Waldhöfer Teamkollegen: Michael Schultz. imago images

Wie die "Rheinpfalz" berichtet, wird Schultz wegen seines auslaufenden Vertrages in den verbleibenden beiden Drittliga-Spielen der Mannheimer bei Eintracht Braunschweig am Mittwoch und gegen den FSV Zwickau am Samstag (beide Spiele LIVE! bei kicker) nicht mehr auflaufen, um einen Vereinswechsel nicht aufs Spiel zu setzen. "Als Sportler tut mir diese Entscheidung weh, aber ich möchte nicht riskieren, mich zu verletzen und damit meine Vertragsunterschrift bei einem neuen Klub zu gefährden", sagte Schultz.

Der 27-Jährige, der bislang 35 Liga-Partien bestritt (vier Tore, kicker-Notenschnitt 2,99), wird die Mannheimer nach der laufenden Spielzeit verlassen, Angebote von Zweitligisten liegen dem Leistungsträger der Waldhöfer vor. Weil die Drittliga-Saison durch die Corona-Pandemie bis in den Juli ausgedehnt wurde, das Vertragsverhältnis aber am 30. Juni endet, entschloss sich Schultz, nicht mehr für den SVW aufzulaufen.

Auch Conrad und Weik verzichten

Den gleichen Schritt gehen zwei Teamkollegen. Auch Kevin Conrad (SV Elversberg) und Jonas Weik (FC Astoria Walldorf) haben bereits Verträge bei Regionalligisten unterschrieben und werden nicht mehr für Waldhof zum Einsatz kommen. Der 29-jährige Conrad spielte in der zu Ende gehenden Saison 32 Partien und schoss zwei Tore (kicker-Notenschnitt 3,42), Weik (20) kam zweimal zum Zug.

aho

Die Rekord-Torschützen in der 3. Liga