3. Liga

DFB teilt mit: Alle Bewerber erhalten Zulassung für die 3. Liga

Überprüfung im wirtschaftlichen und organisatorischen Bereich

DFB teilt mit: Alle Bewerber erhalten Zulassung für die 3. Liga

Slogan der 3. Liga

Alle Bewerber für die 3. Liga erfüllen die organisatorischen und wirtschaftlichen Anforderungen des DFB - nun steht noch die sportliche Qualifikation aus. imago images

Der DFB teilte mit, dass alle Klubs, die sich um einen Startplatz in der kommenden Saison in der 3. Liga beworben haben, "im Falle ihrer sportlichen Qualifikation die Zulassungsvoraussetzungen für die Teilnahme" erfüllen. Geprüft wurden die technisch-organisatorischen und wirtschaftlichen Anforderungen. Wenn die Spielzeit abgeschlossen, alle sportlichen Entscheidungen - auch in der Relegation und der Aufstiegsrunde - gefallen sind, werde der Spielausschuss abschließend und offiziell entscheiden, wer die Lizenz erhält.

Durch das Zulassungsverfahren vorab überprüft der DFB die Leistungsfähigkeit der Vereine, "ähnlich des Lizenzierungsverfahrens der DFL für die Bundesliga und 2. Bundesliga", heißt es in der Verbandsmitteilung. Es soll "einen ordnungsgemäßen und einer Profispielklasse angemessenen Ablauf der Saison" garantieren.

Offen war zuletzt die Frage nach Ausweichstadien bei den Aufsteigern Saarbrücken, Türkgücü München sowie Verl und Leipzig, die den letzten Aufsteiger in die 3. Liga ermitteln. Saarbrücken würde im Fall der Fälle nach Frankfurt wechseln, Türkgücü benannte Würzburg als Ausweichspielort.

pau