Int. Fußball

Titel Nummer 45 für Olympiakos Piräus

Rekordmeister ist nicht mehr einzuholen

Titel Nummer 45 für Olympiakos Piräus

Olympiakos-Fans

Jubel, Trubel, Heiterkeit: Olympiakos-Fans feiern den Meistertitel. imago images

Bei AEK brachte Youssef El-Arabi Olympiakos vor wegen der Corona-Pandemie leeren Tribünen in Führung (38.), Mady Camara (45.) legte noch vor dem Pausenpfiff nach. Mehr als der Anschlusstreffer von Sergio Araujo (66.) gelang den Gastgebern nicht.

Durch den Sieg hat das Team des portugiesischen Trainers Pedro Martins 78 Punkten auf dem Konto und kann sechs Spieltage vor dem Ende der Play-offs von Verfolger Paok Saloniki (59) nicht mehr überflügelt werden.

Der 45. Meistertitel war für tausende Fans von Olympiakos Anlass, bis in den frühen Montagmorgen mit Pyrotechnik zu feiern. Olympiakos ist die erfolgreichste Mannschaft Griechenlands. Alle anderen Teams zusammen haben bislang 39 Meisterschaften gewonnen.

Im Pokal könnte Olympiakos einen weiteren Triumph und damit das Double erreichen. Im Endspiel, das Ende Juli stattfindet, hat AEK Athen die Chance, sich für die Liga-Niederlage zu revanchieren. Evangelos Marinakis, Reeder und Besitzer des Meisters, glaubt dies nicht: "Wir machen stark weiter", twitterte der Reeder.

jch