Amateure

Abbruch und Aufstieg: Vereine am Niederrhein folgen Verbandspräsidium

Auch die Hinrundentabelle spielt eine Rolle

Abbruch und Aufstieg: Vereine am Niederrhein folgen dem Verbandspräsidium

Auch am Niederrhein wird die Saison 2019/20 beendet. imago images

Am Mittwochabend veranstaltete der Fußballverband Niederrhein (FVN) einen virtuellen Verbandstag, der über den Abbruch der Saison im Amateurfußball entschied. Das Votum war eindeutig: Die Saison wird abgebrochen, keine Mannschaft muss absteigen. Die Pokalwettbewerbe sollen indes zu Beginn der Saison 2020/21 zu Ende gebracht werden.

In puncto Aufstieg gibt es eine kleine Besonderheit: Nicht nur die nach aktueller Tabelle aufstiegsberechtigen Klubs dürfen hoch, sondern auch die Hinrundenersten, sofern es sich nicht sowieso um die gleichen Teams handelt. Bei einer unterschiedlichen Anzahl an Spielen greift auch am Niederrhein die Quotientenregelung.

FVN-Präsident Peter Frymuth war froh über das eindeutige Meinungsbild: "Mein ganz besonderer Dank geht an die Delegierten, die mit ihrem Votum bestätigt haben, wie wichtig die Meinung der Vereine ist. Damit wurde der Weg abgeschlossen, der mit der Einholung eines Meinungsbildes unter den Vereinen begonnen hatte."

stw / PM

Galerie: Saisons 2019/20 und 2020/21 - so planen die Verbände