Mehr Sport

Langer schafft den Cut in Hilton Head

Watney nach positivem Test gesperrt

Langer schafft den Cut in Hilton Head

Bernhard Langer

Mit einer 67 ins Golf-Wochenende: Bernhard Langer ist in Hilton Head weiter im Rennen. getty images

Der 62-Jährige aus Anhausen spielte am Freitag (Ortszeit) bei dem mit 7,1 Millionen Dollar dotieren Turnier im US-Bundesstaat South Carolina eine 67er-Runde und liegt mit 136 Schlägen auf dem geteilten 28. Rang.

Die Führung bei der RBC Heritage übernahm der US-Amerikaner Webb Simpson (130 Schläge) vor seinem Landsmann Bryson DeChambeau und dem Kanadier Corey Conners (beide 131).

Watney positiv getestet

Überschattet wurde das zweite Turnier der lukrativen US-Tour nach der Corona-Pause durch den positiven Coronavirus-Test des US-Profis Nick Watney. Der 39-Jährige trat dementsprechend nicht mehr zur zweiten Runde an. Watney war laut Mitteilung der PGA Tour privat zum Turnier gereist und bei der Ankunft noch negativ getestet worden. Am Freitag hatte er dann Symptome gespürt und einen Arzt konsultiert. Die PGA Tour sicherte Watney die volle Unterstützung zu und kündigte an, ihren Reaktionsplan in Absprache mit medizinischen Experten umzusetzen.

US-PGA-Tour in Hilton Head Island/South Carolina (7,1 Mio. US-Dollar, Par 71), Stand nach 2 von 4 Runden

1. Webb Simpson (USA) 130 Schläge (65+65); 2. Bryson Dechambeau (USA) 131 (67+64); Corey Conners (Kanada) 131 (68+63); 4. Matthew Fitzpatrick (England) 132 (66+66); Ryan Palmer (USA) 132 (65+67); 6. Matthew Nesmith (USA) 133 (66+67); Ian Poulter (England) 133 (64+69); Brooks Koepka (USA) 133 (67+66); Abraham Ancer (Mexiko) 133 (69+64); Jhonattan Vegas (Venezuela) 133 (70+63); ... 28. Bernhard Langer (Anhausen) 136 (69+67)

aho/dpa