100 Jahre kicker

25 - Bayern wird mit Rekordvorsprung Meister

Der kicker-Countdown

25 - Bayern wird mit Rekordvorsprung Meister

Der FC Bayern München wird mit Rekordvorsprung Deutscher Meister 2012/13

Der FC Bayern München wird mit Rekordvorsprung Deutscher Meister 2012/13. imago images

Der FC Bayern München spielte eine historische Saison 2012/13, an deren Ende das Triple aus Meisterschaft, Champions League und Pokal stand. Dabei stellten die Münchner etliche Rekorde auf. Einige davon sind bis heute gültig - wie der Vorsprung am Ende der Bundesligasaison auf den Zweiten Borussia Dortmund.

Insgesamt 91 Punkte standen am Ende für den FCB zu Buche, Von den 34 Ligapartien gewannen die Münchner sagenhafte 29, nur viermal gab es ein Remis und nur einmal leisteten sie sich eine Niederlage: Am 9. Spieltag entführte Bayer Leverkusen mit dem 2:1 alle drei Punkte aus München.

Bundesliga - Tabelle
Pl. Verein Punkte
1
Bayern Bayern München
91
2
Dortmund Borussia Dortmund
66
3
Leverkusen Bayer 04 Leverkusen
65
Bundesliga - 34. Spieltag
Bundesliga - Torjäger 2012/13
Leverkusen Kießling Stefan
25
Dortmund Lewandowski Robert
24
Frankfurt Meier Alexander
16
Bundesliga - Topspieler (Tor) 2012/13
Frankfurt Trapp Kevin
2,40
HSV Adler René
2,67
Wolfsburg Benaglio Diego
2,84
Bundesliga - Topspieler (Abwehr) 2012/13
Bayern Lahm Philipp
2,75
Leverkusen Bender Lars
2,98
Bayern Alaba David
3,00
Bundesliga - Topspieler (Mittelfeld) 2012/13
Bayern Ribery Franck
2,10
Bayern Müller Thomas
2,74
Bayern Kroos Toni
2,78
Bundesliga - Topspieler (Sturm) 2012/13
Dortmund Götze Mario
2,46
Leverkusen Kießling Stefan
2,78
Dortmund Lewandowski Robert
2,93
Bundesliga - Scorer 2012/13
Leverkusen Kießling Stefan
35
Dortmund Lewandowski Robert
31
Bayern Müller Thomas
26

Perfekt! Die Bayern haben das Triple

Borussia Dortmund als Zweiter sammelte dagegen an den 34. Spieltagen "nur" 66 Zähler ein. 19 Siege standen neun Remis und sechs Niederlagen gegenüber. Besonders gegen Ende der Saison schwächelten die Schwarz-Gelben und konnten in den letzten drei Ligapartien keinen einzigen Dreier einfahren. Am Ende hatte die Elf des damaligen Trainers Jürgen Klopp 25 Punkte Rückstand auf den Meister Bayern. Solch ein Vorsprung wurde zuvor oder danach nie mehr erreicht. Auch wenn man die früheren Spielzeiten auf die Drei-Punkte-Regel ummünzt, bleibt diese Dominanz einmalig.

Die Bayern nahmen dadurch genüsslich Revanche am BVB, der ihnen in den zwei vorangegangenen Spielzeiten die Meisterschale abspenstig gemacht hatte. Und setzten einer der dominantesten Spielzeiten, die jemals ein Bundesligist gespielt hatte, anschließend sogar noch die Krone auf: Im "deutschen Finale" der Champions League im Londoner Wembley-Stadion gewannen die Bayern mit 2:1 ausgerechnet gegen Dortmund und holten kurz darauf mit dem 3:2 gegen den VfB Stuttgart im Berliner Olympiastadion auch noch den Pokal.

kon

Unsere Gratulanten