Mehr Sport

Mixed-Martial-Arts: Conor McGregor tritt erneut zurück

Mixed-Martial-Arts: Erst im Januar war der Ire zurückgekehrt

"Was für ein Ritt": McGregor tritt erneut zurück

Conor McGregor

Und wieder ist Schluss: "Käfigkämpfer" Conor McGregor. getty images

Mixed-Martial-Arts-Star Conor McGregor (31) hat zum wiederholten Male seinen Rücktritt aus dem Kampfsport bekannt gegeben. In einer Botschaft auf Twitter bedankte sich der Ire am Sonntag für die "tollen Erinnerungen" während seiner Karriere und erklärte, dass er sich vom Kämpfen zurückziehen wolle. "Was für ein Ritt war das", schrieb McGregor zu einem Bild, das ihn mit seiner Mutter zeigt.

McGregor, der vor zwei Jahren einen aufsehenerregenden Kampf gegen den früheren Box-Weltmeister Floyd Mayweather verloren hatte, war bereits im April 2016 und im März 2019 vom Vollkontaktsport Mixed Martial Arts zurückgetreten. Erst im Januar hatte der "Käfigkämpfer" ein eindrucksvolles Comeback gegeben und in Las Vegas seinen ersten Sieg seit November 2016 gefeiert.

Im Jahr 2016 hatte es McGregor als bislang einziger UFC-Kämpfer geschafft, zwei Gürtel der Ultimate Fighting Championship (UFC) gleichzeitig zu besitzen.

aho/sid

Ausgewählte Einsendungen: Sport Action