FIFA

Trotz Werner-Pleite: Deutschland gelingt die Revanche

3:2-Sieg gegen Spanien

Trotz Werner-Pleite: Deutschland gelingt eFriendly-Revanche

Mit einem Team um Timo Werner trat der DFB beim eFriendly gegen Spanien an.

Mit einem Team um Timo Werner trat der DFB beim eFriendly gegen Spanien an. DFB

Die beiden Nationen traten am Donnerstag mit einer jeweils fünfköpfigen Auswahl bestehend aus eSportlern sowie Timo Werner und auf der anderen Seite Cesar Azpilicueta in FIFA 20 gegeneinander an. Der Stürmer von RB Leipzig und einzig aufgestellte Fußballprofi des DFB unterlag in seinem Einzelmatch, entsprechend wichtig waren die Siege der eFootballer.

Jeder Punkt des Endergebnisses steht für einen Einzelsieg der jeweiligen Mannschaft. Zum Auftakt gewann Dylan 'DullenMIKE' Neuhausen vom VfL Wolfsburg gegen Kilian 'Zidane' Pita, ein Treffer in letzter Minute der Verlängerung besiegelte den 2:1-Endstand. Im Anschluss verlor Niklas 'NRaseck' Raseck gegen den Spanier David 'Cone' Estebanez mit 1:2. Das Ergebnis kam einer großen Überraschung gleich: Raseck ist in der Xbox-Rangliste die Nummer zwei der Welt, während sein Gegner auf Platz 678 rangiert.

Erstes Kennenlernen mit Azpilicueta

Beim 1:1-Zwischenstand war die prominenteste Paarung des Abends an der Reihe: Werner traf auf seinen wohl zukünftigen Teamkollegen Azpilicueta vom FC Chelsea. Die beiden Fußballprofis lieferten ein Offensivspektakel mit sechs Toren, der Sieg ging mit 4:2 an den Spanier. Azpilicueta demonstrierte während der Partie seine Affinität für FIFA, verbuchte mehr Spielanteile und Chancen - entsprechend verdient war sein Erfolg.

Die zwei anschließenden Spiele gingen dann wieder ans DFB-Team, Umut 'Umut' Gültekin vom Hamburger SV gewann mit 2:0 gegen Javier 'JRA' Romero. YouTuber Julius 'JuliusFGU' Faulhaber ließ im Entscheidungsmatch keine Spannung aufkommen: Mit einem deutlichen 6:0 besiegte er Spaniens José 'Cacho' Antonio und holte Deutschland damit den dritten Punkt zum 3:2-Gesamtsieg.

Stürmertipps von Werner

Vor seinem Einsatz unterhielt sich Werner mit eNationaltrainer Benedikt 'SaLz0r' Saltzer und hatte einen Trainingsratschlag für alle angehenden Stürmer parat: "Viele können jonglieren, Übersteiger oder andere Tricks machen, aber heutzutage ist der erste Kontakt, Ballannahme und Mitnahme, fast das Wichtigste - vor allem für Stürmer." Außerdem witzelte Werner, auch bald ein eSport-Team zu gründen. Dann jedoch mit Fortnite-Profis, weil er den Battle Royale-Titel selbst gerne spielt.

Alles aus der Welt des eSport und des Gaming findet ihr bei EarlyGame

Christian Mittweg

Fifa Fails

FIFA Fails - Teil 2

alle Videos in der Übersicht